Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Envio setzt acht Mitarbeiter vor die Tür

PCB-Skandal

DORTMUND Nach der Entlassung von mehreren Mitarbeitern im Zuge des PCB-Skandals hat sich der Entsorger Envio zu Wort gemeldet. Zweieinhalb Monate nach Stilllegung des Betriebsgeländes hat das Unternehmen acht Mitarbeiter betriebsbedingt entlassen

von Von Gaby Kolle

, 03.08.2010
Envio setzt acht Mitarbeiter vor die Tür

Die PCB-Firma Envio.

Darunter die noch verbliebenen sieben Beschäftigten in der Produktion und ein Verwaltungsangestellter, der sich noch innerhalb der Probezeit befindet. Die Firma bedauere diesen Schritt, heißt es in einer schriftlichen Erklärung, habe aber keine andere Möglichkeit gesehen, „die vornehmlich in der Entsorgungsanlage tätigen Mitarbeiter weiter zu beschäftigen“. Bei den Beschäftigten in der Verwaltung seien „ansonsten bislang keine weiteren Maßnahmen geplant“, so Envio.

  • Weitere Infos finden Sie in der Mittwoch-Ausgabe (4.8.) der Dortmunder Ruhr Nachrichten.
Schlagworte:
Lesen Sie jetzt