Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Ermittler: Focus-Bericht zu Nazimord ist unwahr

Spur ignoriert?

Die Ermittlungsbehörden in Dortmund wehren sich heftig gegen die vom Magazin "Focus" erhobenen Vorwürfe, sie hätten nach dem Mord an einem türkischstämmigen Kioskbesitzer mögliche Hinweise auf rechtsradikale Täter nicht beachtet und auch nicht an übergeordnete Stellen weitergeleitet.

DORTMUND

von Von Tobias Großekemper

, 04.06.2012
Ermittler: Focus-Bericht zu Nazimord ist unwahr

2006 traf die Mord-Serie der NSU Dortmund: Ein 39-jähriger Kioskbesitzer wurde mit einer Waffe dieses Typs ermordert. Trotz Hinweisen auf Rechtsextreme ging die Polizei dem Verdacht nicht weiter nach - so berichtet es der "Focus".

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt