Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Ex-Borusse Großkreutz feierte Halloween in Dortmund

Auftritt von Mia Julia Brückner

Star-Alarm in der Dortmunder Innenstadt: Ex-BVB-Spieler Kevin Großkreutz wurde am Samstagabend bei der Halloween-Party im Tanzlokal "Bierhaus Stade" gesichtet. Was sonst noch in der Halloween-Nacht los war? Hier gibt es eine Bilanz und viele Fotos.

DORTMUND

, 01.11.2015

Schlagersängerin Mia Julia Brückner trat am Samstagabend bei der Halloween-Party im Tanzlokal "Bierhaus Stade" auf. Standesgemäß bedankte sich Mia Julia Brückner über Instagram bei ihren Fans für eine "geile Halloween-Mallorcastyle-Party!" im Stade.

Dazu stellte sie zwei Fotos von der Feier. Auf einem Bild ist auch Ex-BVB-Spieler Kevin Großkreutz zu sehen, der die Halloween-Nacht offensichtlich in seiner Heimatstadt verbrachte. Im Sommer war Großkreutz in die Türkei zu Galatasaray Istanbul gewechselt.

 

Ein von Mia Julia Brückner (@mia_julia_brueckner) gepostetes Foto am 1. Nov 2015 um 1:19 Uhr

Partys im gesamten Stadtgebiet

Doch nicht nur in der Innenstadt wurde Halloween gefeiert. Am Big Tipi an der Lindenhorster Straße gab es bereits ab dem Samstagnachmittag eine Feier für kleine und große Grusel-Fans - inklusive Tour durch den dunklen Fredenbaumpark. Und im Dortmunder Westfalenpark gab es erstmals eine „Gruselrallye“. Hier irrten Zombies, Hexen, Vampire und Gespenster durch den Park.

Und auch in den Vororten der Stadt gab es eine Menge zu sehen, so zum Beispiel im Stadtteil Wickede. Dort lud Halloween-Fan Timm Dabel die Besucher in sein Haus ein. Er hatte extra eine Geisterbahn aufgebaut.

Aus Sicht von Feuerwehr und Polizei war die Halloween-Nacht zwar lebendig, aber außergewöhnliche Einsätze habe es nicht gegeben, teilten die beiden Leitstellen auf Nachfrage mit.

Die Fotos der Halloween-Nacht:

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Das war der Halloween-Tag in Dortmund

Süßes oder Saures? Viele Dortmunder feierten Halloween. Wir haben uns in der Stadt umgesehen und zeigen die besten Bilder.
01.11.2015
/
Am Big Tipi gab es eine Halloween-Party für kleine und große Grusel-Fans.© Foto: Dan Laryea
Am Big Tipi gab es eine Halloween-Party für kleine und große Grusel-Fans.© Foto: Dan Laryea
Am Big Tipi gab es eine Halloween-Party für kleine und große Grusel-Fans.© Foto: Dan Laryea
Am Big Tipi gab es eine Halloween-Party für kleine und große Grusel-Fans.© Foto: Dan Laryea
Am Big Tipi gab es eine Halloween-Party für kleine und große Grusel-Fans.© Foto: Dan Laryea
Am Big Tipi gab es eine Halloween-Party für kleine und große Grusel-Fans.© Foto: Dan Laryea
Am Big Tipi gab es eine Halloween-Party für kleine und große Grusel-Fans.© Foto: Dan Laryea
Am Big Tipi gab es eine Halloween-Party für kleine und große Grusel-Fans.© Foto: Dan Laryea
Am Big Tipi gab es eine Halloween-Party für kleine und große Grusel-Fans.© Foto: Dan Laryea
Am Big Tipi gab es eine Halloween-Party für kleine und große Grusel-Fans.© Foto: Dan Laryea
Am Big Tipi gab es eine Halloween-Party für kleine und große Grusel-Fans.© Foto: Dan Laryea
Am Big Tipi gab es eine Halloween-Party für kleine und große Grusel-Fans.© Foto: Dan Laryea
Süßes oder Sauers war gestern – am Haus des Halloween-Fans Timm Dabel am Wickeder Hellweg erwartete die kleinen Geister, Zombies und Hexen weit mehr als eine Handvoll Bonbons. Stattdessen bot sich den zahlreichen Gästen ein gruseliges Spektakel mitsamt einer aufwendigen Geisterbahn.© Foto: Oliver Schaper
Süßes oder Sauers war gestern – am Haus des Halloween-Fans Timm Dabel am Wickeder Hellweg erwartete die kleinen Geister, Zombies und Hexen weit mehr als eine Handvoll Bonbons. Stattdessen bot sich den zahlreichen Gästen ein gruseliges Spektakel mitsamt einer aufwendigen Geisterbahn.© Foto: Oliver Schaper
Süßes oder Sauers war gestern – am Haus des Halloween-Fans Timm Dabel am Wickeder Hellweg erwartete die kleinen Geister, Zombies und Hexen weit mehr als eine Handvoll Bonbons. Stattdessen bot sich den zahlreichen Gästen ein gruseliges Spektakel mitsamt einer aufwendigen Geisterbahn.© Foto: Oliver Schaper
Süßes oder Sauers war gestern – am Haus des Halloween-Fans Timm Dabel am Wickeder Hellweg erwartete die kleinen Geister, Zombies und Hexen weit mehr als eine Handvoll Bonbons. Stattdessen bot sich den zahlreichen Gästen ein gruseliges Spektakel mitsamt einer aufwendigen Geisterbahn.© Foto: Oliver Schaper
Süßes oder Sauers war gestern – am Haus des Halloween-Fans Timm Dabel am Wickeder Hellweg erwartete die kleinen Geister, Zombies und Hexen weit mehr als eine Handvoll Bonbons. Stattdessen bot sich den zahlreichen Gästen ein gruseliges Spektakel mitsamt einer aufwendigen Geisterbahn.© Foto: Oliver Schaper
Süßes oder Sauers war gestern – am Haus des Halloween-Fans Timm Dabel am Wickeder Hellweg erwartete die kleinen Geister, Zombies und Hexen weit mehr als eine Handvoll Bonbons. Stattdessen bot sich den zahlreichen Gästen ein gruseliges Spektakel mitsamt einer aufwendigen Geisterbahn.© Foto: Oliver Schaper
Süßes oder Sauers war gestern – am Haus des Halloween-Fans Timm Dabel am Wickeder Hellweg erwartete die kleinen Geister, Zombies und Hexen weit mehr als eine Handvoll Bonbons. Stattdessen bot sich den zahlreichen Gästen ein gruseliges Spektakel mitsamt einer aufwendigen Geisterbahn.© Foto: Oliver Schaper
Süßes oder Sauers war gestern – am Haus des Halloween-Fans Timm Dabel am Wickeder Hellweg erwartete die kleinen Geister, Zombies und Hexen weit mehr als eine Handvoll Bonbons. Stattdessen bot sich den zahlreichen Gästen ein gruseliges Spektakel mitsamt einer aufwendigen Geisterbahn.© Foto: Oliver Schaper
Süßes oder Sauers war gestern – am Haus des Halloween-Fans Timm Dabel am Wickeder Hellweg erwartete die kleinen Geister, Zombies und Hexen weit mehr als eine Handvoll Bonbons. Stattdessen bot sich den zahlreichen Gästen ein gruseliges Spektakel mitsamt einer aufwendigen Geisterbahn.© Foto: Oliver Schaper
Süßes oder Sauers war gestern – am Haus des Halloween-Fans Timm Dabel am Wickeder Hellweg erwartete die kleinen Geister, Zombies und Hexen weit mehr als eine Handvoll Bonbons. Stattdessen bot sich den zahlreichen Gästen ein gruseliges Spektakel mitsamt einer aufwendigen Geisterbahn.© Foto: Oliver Schaper
Süßes oder Sauers war gestern – am Haus des Halloween-Fans Timm Dabel am Wickeder Hellweg erwartete die kleinen Geister, Zombies und Hexen weit mehr als eine Handvoll Bonbons. Stattdessen bot sich den zahlreichen Gästen ein gruseliges Spektakel mitsamt einer aufwendigen Geisterbahn.© Foto: Oliver Schaper
Süßes oder Sauers war gestern – am Haus des Halloween-Fans Timm Dabel am Wickeder Hellweg erwartete die kleinen Geister, Zombies und Hexen weit mehr als eine Handvoll Bonbons. Stattdessen bot sich den zahlreichen Gästen ein gruseliges Spektakel mitsamt einer aufwendigen Geisterbahn.© Foto: Oliver Schaper
Süßes oder Sauers war gestern – am Haus des Halloween-Fans Timm Dabel am Wickeder Hellweg erwartete die kleinen Geister, Zombies und Hexen weit mehr als eine Handvoll Bonbons. Stattdessen bot sich den zahlreichen Gästen ein gruseliges Spektakel mitsamt einer aufwendigen Geisterbahn.© Foto: Oliver Schaper
Süßes oder Sauers war gestern – am Haus des Halloween-Fans Timm Dabel am Wickeder Hellweg erwartete die kleinen Geister, Zombies und Hexen weit mehr als eine Handvoll Bonbons. Stattdessen bot sich den zahlreichen Gästen ein gruseliges Spektakel mitsamt einer aufwendigen Geisterbahn.© Foto: Oliver Schaper
Süßes oder Sauers war gestern – am Haus des Halloween-Fans Timm Dabel am Wickeder Hellweg erwartete die kleinen Geister, Zombies und Hexen weit mehr als eine Handvoll Bonbons. Stattdessen bot sich den zahlreichen Gästen ein gruseliges Spektakel mitsamt einer aufwendigen Geisterbahn.© Foto: Oliver Schaper
Süßes oder Sauers war gestern – am Haus des Halloween-Fans Timm Dabel am Wickeder Hellweg erwartete die kleinen Geister, Zombies und Hexen weit mehr als eine Handvoll Bonbons. Stattdessen bot sich den zahlreichen Gästen ein gruseliges Spektakel mitsamt einer aufwendigen Geisterbahn.© Foto: Oliver Schaper
Süßes oder Sauers war gestern – am Haus des Halloween-Fans Timm Dabel am Wickeder Hellweg erwartete die kleinen Geister, Zombies und Hexen weit mehr als eine Handvoll Bonbons. Stattdessen bot sich den zahlreichen Gästen ein gruseliges Spektakel mitsamt einer aufwendigen Geisterbahn.© Foto: Oliver Schaper
Süßes oder Sauers war gestern – am Haus des Halloween-Fans Timm Dabel am Wickeder Hellweg erwartete die kleinen Geister, Zombies und Hexen weit mehr als eine Handvoll Bonbons. Stattdessen bot sich den zahlreichen Gästen ein gruseliges Spektakel mitsamt einer aufwendigen Geisterbahn.© Foto: Oliver Schaper
Süßes oder Sauers war gestern – am Haus des Halloween-Fans Timm Dabel am Wickeder Hellweg erwartete die kleinen Geister, Zombies und Hexen weit mehr als eine Handvoll Bonbons. Stattdessen bot sich den zahlreichen Gästen ein gruseliges Spektakel mitsamt einer aufwendigen Geisterbahn.© Foto: Oliver Schaper
Süßes oder Sauers war gestern – am Haus des Halloween-Fans Timm Dabel am Wickeder Hellweg erwartete die kleinen Geister, Zombies und Hexen weit mehr als eine Handvoll Bonbons. Stattdessen bot sich den zahlreichen Gästen ein gruseliges Spektakel mitsamt einer aufwendigen Geisterbahn.© Foto: Oliver Schaper
Schlagworte Dortmund

Lesen Sie jetzt