Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Experte entschärfte die Bombe

Thier-Gelände

DORTMUND Überraschend war es nicht: Bei den Bauarbeiten für das ECE-Einkaufszentrum auf dem Thier-Gelände wurde am Donnerstagnachmittag eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Am späten Abend wurde sie erfolgreich entschärft.

von Von Oliver Volmerich

, 20.11.2009
Experte entschärfte die Bombe

Bei den Bauarbeiten auf dem Thier-Gelände ist eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden.

 

Sehr zur Erleichterung von vielen Geschäftsleuten und rund 500 Anwohnern, die im Vorfeld evakuiert worden waren. Um 20 Uhr musste das gesamte Quartier rund um den Oberen Westenhellweg geräumt sein – inklusive Kaufhäusern wie der Galeria Kaufhof und dem Pressehaus der Ruhr Nachrichten. Gegen 16 Uhr waren Bauarbeiter an der Ecke Martinstraße/Silberstraße auf die 250 Kilo-Bombe amerikanischer Herkunft gestoßen.

Der Kampfmittelräumdienst der Bezirksregierung bereitete die Entschärfung vor. Schon seit Beginn der Arbeiten auf dem früheren Brauerei-Areal war klar, dass mit Bombenfunden aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs zu rechnen war. Ende Oktober war denn auf dem Thier-Gelände auch schon einmal eine Bombe ausgebuddelt worden. Diese war allerdings erst aufgefallen, nachdem das Erdreich nach einer LKW-Tour quer durch die Innenstadt auf dem Gelände der Westfalenhütte abgekippt worden war. Dort konnte der Blindgänger dann entschärft werden.

Das musste diesmal vor Ort erledigt werden. Mit weitreichenden Folgen für die City. Am späten Nachmittag begann die Polizei damit, die Zufahrtsstraßen rund um das Thier-Gelände abzuriegeln. Nachdem um 20.55 Uhr auch Hoher Wall und Hiltropwall gesperrt waren, konnte Feuerwerker Walter Luth an die Arbeit gehen. Nach knapp 20 Minuten hatte er die Bombe schachmatt gesetzt.

Hier wurde die Bombe gefunden:

 Bombe auf dem Thier-Gelände auf einer größeren Karte anzeigen

Bilder von der Bombenentschärfung:

 

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt