Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Fahrkartenkontrolle eskaliert: Frauen zücken Messer

Eurobahn

Schwarzgefahren und dann ein Messer gezückt: Eine Fahrkartenkontrolle in der Eurobahn ist am Samstagnachmittag eskaliert - die Zugbegleiterin wurde von vier Frauen bedroht.

DORTMUND

von Von Christian Stein

, 10.06.2012
Fahrkartenkontrolle eskaliert: Frauen zücken  Messer

Eine Mitarbeiterin der Eurobahn ist am Samstagnachmittag  von vier Frauen bedroht worden, als sie auf der Bahnstrecke zwischen Derne und Dortmund Hauptbahnhof die Fahrkarten kontrollieren wollte.Der Vorfall passierte um 16.30 Uhr. Die vier Reisenden fuhren schwarz. Eine der Frauen zückte ein Messer und drohte der Eurobahn-Mitarbeiterin, sie abzustechen. Am Derner Bahnhof stiegen die vier Frauen aus.

Am Hauptbahnhof angekommen, verständigte die Kontrolleurin die Bundespolizei. Die leitete die Fahndung ein. Beamte nahmen wenig später eine vierköpfige Frauengruppe fest. Die Zugbegleiterin konnte die Frauen jedoch nicht zweifelsfrei als Tätergruppe identifizieren.  Die Auswertung der Videoaufzeichnung soll nun die Frauengruppe überführen. Die Bundespolizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen Bedrohung, Nötigung und Erschleichen von Leistungen eingeleitet.

Lesen Sie jetzt