Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Feuerwehr jagte Waschbär im Hombrucher Zentrum

Harkortstraße

Ein Waschbär hält Hombruch in Atem: Gleich zwei Mal ist die Feuerwehr am Dienstag ins Zentrum des Stadtteils ausgerückt, weil ein Waschbär auf einer Baustelle gesichtet wurde. Doch die Jagd gestaltete sich schwierig.

HOMBRUCH

05.06.2012
Feuerwehr jagte Waschbär im Hombrucher Zentrum

Der Waschbär auf dem Gerüst in Hombruch.

Gegen 9.30 Uhr rückten die Retter in die Harkortstraße aus. „Uns war ein Tier in einer Notlage auf einem Gerüst gemeldet worden“, so Feuerwehrsprecher Boris Thiemrodt. Als die Feuerwehrmänner das Baugerüst erreichten, suchte der Waschbär allerdings das Weite. Die Rückmeldung an die Leitstelle: „Der Bär wollte nicht gerettet werden. Das gleiche Schauspiel wiederholte sich gute zwei Stunden später an der benachbarten Gablonzstraße. Wieder flüchtet das Tier, als die Feuerwehrleute anrückten. Woher der Waschbär seinen Weg nach Homburg gefunden hat, ist völlig unklar. Aus dem Zoo kam er jedenfalls nicht. „Wir haben gar keine Wachsbären“, hieß es dort.

Lesen Sie jetzt