Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Frau fährt Treppe an der Petrikirche hinunter

Irrfahrt über Westenhellweg

Kurioses Bild in der City: Mit ihrem Auto ist eine Frau aus dem Märkischen Kreis am Mittwochvormittag die Treppe an der Petrikirche hinunter gefahren - und steckengeblieben. Der Polizei verriet sie, wo sie eigentlich in Dortmund hin wollte.

Dortmund

, 02.08.2017
Frau fährt Treppe an der Petrikirche hinunter

Endstation an der Petrikirchentreppe neben dem Gravis Store.

Um 9.54 Uhr ereignete sich das Malheur an der Petrikirche. Wie ein Polizeisprecher berichtet, fuhr eine 53-jährige Frau mit ihrem Auto vom Saturn-Warenhaus am Westenhellweg in Richtung Kampstraße. Die Treppen an der Petrikirche wurden ihr dann zum Verhängnis. Dort rumpelte das Fahrzeug hinunter. Am Ende der kleinen Treppe ging es weder vor noch zurück. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden.

Bei Parkplatzsuche Angaben des Navis gefolgt

Eigentlich wollte die Frau zum Shoppen nach Dortmund und suchte in der Innenstadt einen Parkplatz. Wie sie der Polizei sagte, soll ihr Navi an der Irrfahrt schuld gewesen sein. Das Navigationsgerät habe sie auf der Suche nach einem Parkplatz so durch die City gelotst - auf den Westenhellweg und schließlich zur Treppe an der Petrikirche. 

Erst in der Nacht zu Samstag war ein Autofahrer in Hörde eine Treppe zum Phoenix-See hinab gefahren. Er war offenbar falsch abgebogen und blieb mit seinem PKW schließlich auf einem Treppenabsatz stehen. Dem Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen, der Führerschein wurde ihm abgenommen.

2014: Endstation auf der Katharinentreppe

Schon mal wurde auch in der Innenstadt eine Treppe einem Autofahrer zum Verhängnis. Weil er seinem Navi zu sehr vertraute, landete im September 2014 ein Autofahrer auf der Katharinentreppe in der City. Der Osnabrücker wollte nur schnell einen Freund vom Hauptbahnhof abholen. Als er sich seinem Ziel näherte, bremste er seinen Wagen stark ab. Zu spät. Seine Fahrt endete auf den oberen Stufen der Freitreppe, die direkt gegenüber vom Hauptbahnhof liegt. 

 

Schlagworte: