Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Friseur Hasan Türkan über die Haarpracht des BVB-Profis

Kevin Großkreutz

EVING Nicht nur auf dem Platz sorgt BVB-Spieler Kevin Großkreutz für Furore. Bis vor wenigen Tagen wurde in der Fan-Szene über seine eigenwillige Haarkreation eifrig diskutiert. Wir schauten bei seinem Friseur vorbei.

von Von Daniel Müller

, 30.01.2010
Friseur Hasan Türkan über die Haarpracht des BVB-Profis

Hasan Türkan ist der Friseur von BVB-Star Kevin Großkreutz. Alle vier Wochen sitzt der Fußballer bei ihm auf dem Stuhl.

Beim Rückrundenauftakt in Köln lief der Fußballer noch mit blonden Strähnchen auf. Dort avancierte er sogar zum Matchwinner. In der Nachspielzeit schoss er das entscheidende Tor zum 3:2-Sieg. Doch Jürgen Klopp fand dann doch noch einen Kritikpunkt. Die Frisur. Der Irokesenschnitt mit blonden Spitzen steht im Verdacht, im Trend zu liegen – allerdings nicht beim Trainer. Vor dem Heimspiel gegen den Hamburger SV machte sich Kevin Großkreutz auf zu seinem Stamm-Friseur im Stadtteil Eving.

Im Salon „Hairstudio Deniz 2000“ ist Hasan Türkan (25) der „Meister an der Schere“. Auch die ungeliebten Strähnchen waren seine Kreation. Nun korrigierte er die Frisur. „Ich hab ihm die blonden Haare abgeschnitten. Erst wenn Jürgen Klopp zufriedenen ist, dann bin auch ich zufrieden“, sagt Türkan mit einem Schmunzeln. Seit 1993 lebt der gebürtige Türke mit seiner Familie in Deutschland. Zunächst versuchte er sich in der Türsteher-Branche, wechselte dann aber das Handwerk.

Seit vier Jahren schneidet er regelmäßig Kevin Großkreutz die Haare. Nervös sei er dabei nicht. „Für mich ist er ein ganz normaler Kunde. Ich bin aber ein bisschen vorsichtiger. Schließlich sehen Millionen von Fans den Kevin im Fernsehen“, so der 25-Jährige. Starallüren habe der Profi keine. „Er kommt immer zu Fuß. Nie mit einem dicken Auto“, sagt Türkan, über den Evinger Jungen.

Alle vier Wochen schaut Großkreutz bei ihm vorbei. Rund 30 Minuten dauert ein Haarschnitt. Nebenbei wird dann über Fußball gefachsimpelt. „Häufig quatschen wir über den letzten Spieltag. Was war gut, was war schlecht. Als Friseur ist man auch ein bisschen Hobby-Psychologe“, so der Figaro. Bisher ist Großkreutz sein einziger Kunde aus Fußball-Kreisen. Doch Türkan verspricht: „Wenn der BVB Meister wird, dann verpass ich der kompletten Mannschaft einen schönen Haarschnitt.“ Dann wird auch Jürgen Klopp sicher ein Auge zudrücken.

Lesen Sie jetzt