Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Fünf Katzenbabys lagen im Müll

Tierquälerei

Unbekannte haben in der Nacht zu Mittwoch fünf Kätzchen wie Unrat entsorgt. Sie haben sie einfach in einen Müllsack zu alten Wäschestücken gestopft und den Sack anschließend zwischen Glas- und Papiercontainern abgelegt. Doch die kleinen Samtpfoten besaßen einen Schutzengel.

HUSEN

von Von Nils Heimann

, 26.08.2010
Fünf Katzenbabys lagen im Müll

Christiane Sankowski (r.) von der Arche 90 päppelt die Kätzchen auf , bis ein neues Zuhause gefunden ist.

Birgit Hüschen, die gegenüber den Containern an der Husener Straße wohnt, lag noch zu früher Stunde wach in ihrem Bett. Von dort aus hörte sie das Klagen der fünf Katzenkinder und befreite sie aus ihrer schrecklichen Lage. Mittlerweile sind die Katzenbabys außer Lebensgefahr. Die von Birgit Hüschen alarmierte Polizei informierte die Arche90, die vier der Katzenbabys bei einer ihrer ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen unterbrachte. Eine Katze behält Birgit Hüschens tierliebe Nachbarin.

Lesen Sie jetzt