Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Für Hooligans soll Dortmund Endstation sein

Flughafen-Kontrollen

Für Hooligans soll die Reise in die EM-Länder schon am Dortmunder Flughafen enden - dafür will die Bundespolizei mit zusätzlichen Kontrollen sorgen. Ein wichtiges Ziel: Andere Reisende sollen nicht länger warten.

DORTMUND

von Ruhr Nachrichten

, 11.06.2012

Der Dortmunder Flughafen bietet zahlreiche Flüge nach Polen und in die Ukraine an. Damit gewaltbereite Fans aus Deutschland nicht nach Polen und in die Ukraine ausreisen, überwachen Hooligan-Experten der Bundespolizei diese Flüge. Gewaltbereiten Fans können die Polizisten laut Passgesetz die Ausreise verweigern.  Außerdem kontrollieren insgesamt mehr Bundespolizisten die Pässe. So soll verhindert werden, dass sich an den Kontrollstellen lange Schlangen bilden. 

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt