Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Galerie auf Zeit

06.12.2007

Es gab sie schon einmal: Die "Galerie auf Zeit" an der Viktoriastraße. Mit der heutigen Ausstellungseröffnung um 18 Uhr gibt es eine Neuauflage. Diesmal in der Berswordthalle, Kleppingstraße 37. Initiator ist wieder der "Westfälische Künstlerbund", der damit bis zum 31. Januar 2008 Leben in den leer stehenden ehemaligen Schilderladen bringen will.

Neun Künstler sind mit insgesamt 30 Exponaten aus den Bereichen Skulptur, Malerei, Bildhauerei, Fotografie, Druckgrafik, Objektkunst und Lithographie vertreten.

Andi Knappe verzaubert die Besucher mit futuristisch anmutenden Sternbildern in Orange- und Blautönen. Mit der Zackenform hat er sich frei gemacht von rechten Winkeln und Geraden. "Jeder kann das Bild nach seinen Wünschen an der Wand ausrichten", sagt Knappe, der seine Werke auf Leinwand mit Ölfarben und Holz verziert hat.

Feuerrote Acrylfarbe: So stellt sich Richard Cox die Abenddämmerung vor. Im krassen Gegensatz dazu steht seine zweiköpfige Skulptur des "Janus of the sun and the moon", bestehend aus einem flachen, blau patinierten Stahlschädel und einem spiegelnden Bronzekopf, der in die entgegengesetzte Richtung blickt.

Axel M. Mosler hat analoge Fotografien aus drei Zyklen mitgebracht: Weiß und fast ohne Farbe, unscharfe Bilder aus der Serie "out of focus" und das blaue Panorama einer norwegischen Seenlandschaft.

Andrea Kraft wiederum beschäftigt sich in ihren Plastiken aus Zellukat mit der Intro- und Extrovertiertheit des Menschen. bel

Öffnungszeiten: Di-Fr 14.30 bis 18.30 Uhr, Sa / So 14 - 18 Uhr

Lesen Sie jetzt