Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Gas-Alarm ging glimpflich ab

13.12.2007

Für eine knappe Stunde mussten 25 Anwohner der Hansemannstraße in Oestrich gestern ihre Wohnungen und Arbeitsplätze räumen. Grund: ein Leck in der Gashochdruckleitung.

Gegen 9 Uhr hatte ein Bagger bei Bauarbeiten ein Loch in die Leitung gerissen. Die Feuerwehr evakuierte die nähere Umgebung, während Experten der DEW 21 die Leitung mit einem Durchmesser von 30 cm abriegelten.

Anschließende Messungen ergaben, dass kein Gas in die Häuser geströmt war, so dass die Anwohner gegen 10.15 Uhr zurückkehren konnten. Die Hansemannstraße bleibt voraussichtlich bis Freitagnachmittag wegen der Straßenreparatur voll gesperrt.

Lesen Sie jetzt