Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Germanwings und Lufthansa bieten neue Flüge über München an

Flughafen Dortmund

Ab sofort lassen sich Flüge ab Airport Dortmund mit Germanwings mit denen von Lufthansa kombinieren. Vom Drehkreuz München aus sind damit 112 Ziele in Europa und Nordamerika zu erreichen. Das dürfte viele Flüggäste und Geschäftsreisende freuen - vor allem die Autofahrer unter ihnen.

DORTMUND

von Von Bettina Kiwitt

, 27.06.2012
Germanwings und Lufthansa bieten neue Flüge über München an

Auf der Lufthansa-App kann man sich den Flug Dortmund - New York etwa für den 28. Juli 2012 mit den entsprechenden Zeiten schon anzeigen lassen. Zu buchen ist der Flug allerdings im Moment nur über ein Reisebüro.

Buchbar sind die Tickets aktuell allerdings nur in Reisebüros, nicht über das Internet. In den Durchgangstarifen bekommen die Fluggäste einen einzigen Flugpreis für Umsteige- und Rückflugverbindungen mit beiden Airlines. Außerdem können sie nun auch problemlos am Ausgangspunkt für den gesamten Flug einchecken und auch ihr Gepäck durchchecken lassen. „Damit verbessern sich für die Gäste beider Fluggesellschaften Verbindungsqualität, Komfort und Angebotsvielfalt erheblich“, betont Hans-Joachim Schöttes, Pressesprecher von Germanwings, einer 100-prozentigen Tochter der Lufthansa.

 Noch in diesem Jahr sollen ab Drehkreuz München weitere 128 Ziele in 47 Ländern ab Flughafen Dortmund buchbar sein. Somit wäre dann auch der Nahe Osten, Mittel- und Südamerika, Afrika sowie der asiatisch/pazifische Raum mit einem Zubringerflug ab Dortmund erreichbar.Darüber hinaus arbeiten beide Fluggesellschaften mit Hochdruck daran, dass die Tickets auch online buchbar sind. Das soll noch in diesem Jahr möglich sein.

 „Über das Durchbuchen reden wir seit Jahren“, sagt Flughafenchef Markus Bunk, jetzt sei es endlich realisiert worden. Der Anteil der Geschäftsreisenden nehme am Flughafen zu, diese Entwicklung werde durch die Strecke zum Münchener Drehkreuz unterstützt.  Auch Schöttes zeigte sich überzeugt, dass mancher Reisende lieber das Drehkreuz in München nutzen werde, als morgens auf dem Weg zum Düsseldorfer Flughafen auf der A40 im Stau zu stehen.

 Bunk ergänzte, dass der Flughafen Düsseldorf mit 20 Millionen Passagieren ein Mitbewerber auf hohem Niveau sei, „da können wir nicht mithalten“. Aber mit der neuen Anbindung an das Drehkreuz München könnte mancher Weg von Dortmund zum Düsseldorfer Pendant überflüssig werden.  Er sehe das neue Angebot eher als Ergänzung, nicht als Ersatz für die wegfallenden Strecken und Passagiere von Easyjet und Air Berlin, so Bunk weiter. Um das aufzufangen, „arbeiten wir an anderen Stellen“.  

Dreimal täglich nach München
Germanwings fliegt seit dem 22. Juli 2007 ab Dortmund und hat seitdem 1,2 Millionen Passagiere befördert. In diesem Jahr rechnet das Unternehmen mit 265.000 Passagieren ab Dortmund, im Vorjahr waren es 250.000. Aktuell fliegt Germanwings in der Woche dreimal täglich nach München, samstags und sonntags jeweils einmal. Ab Winterflugplan, der am 28. Oktober startet, geht es sonntags zusätzlich noch zweimal in Richtung bayrischer Landeshauptstadt.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt