Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Große Rauchentwicklung nach Brand in Mehrfamilienhaus

Rauschenbuschstraße

Mit einem großen Aufgebot an Rettungskräften ist die Feuerwehr am Sonntagabend zu einem Brand in einem Mehrfamilienhaus ausgerückt. In dem Haus an der Rauschenbuschstraße war es gegen 19.40 Uhr zu einer Rauchentwicklung gekommen. Fünf Bewohner wurden ins Krankenhaus gebracht. Der Brandherd war schnell gefunden.

Wickede

, 01.10.2017
Große Rauchentwicklung nach Brand in Mehrfamilienhaus

Mit Masken vor dem Rauch geschützt: Die Feuerwehr rettete viele Bewohner aus dem brennenden Haus.

Nach Auskunft der Feuerwehr war in dem sechs-geschossigen Wohnhaus am Sonntagabend ein Feuer auf der Treppe zum Keller ausgebrochen. Dort war abgestellter Sperrmüll aus noch unbekannter Ursache in Brand geraten. Schnell zog dicker Rauch durch das ganze Treppenhaus.

Verdacht auf Rauchgasvergiftung bei fünf Personen

Die Rettungskräfte hatten vor Ort das Feuer schnell unter Kontrolle. Anschließend wurde das Treppenhaus gelüftet und es wurden die Wohnungen kontrolliert. Fünf Personen mussten mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht werden. Das Ordnungsamt wurde informiert, um gegebenenfalls Ersatzunterkünfte zu besorgen, falls einige der 51 gemeldeten Bewohner nicht wieder in ihre Wohnungen zurückkehren können.

 

 

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt