Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Hagener Straße bleibt vorerst gesperrt

Nach Tagesbruch

Die Hagener Straße bleibt zwischen Bittermark und Schanze nach dem Tagesbruch in Höhe der A 45-Autobahnbrücke noch bis mindestens Mitte nächster Woche voll gesperrt.

DORTMUND

von Von Oliver Volmerich

, 23.06.2012
Hagener Straße bleibt vorerst gesperrt

Das Loch an der Hagener Straße ist nach dem Tagesbruch inzwischen verfüllt, die Sperrung bleibt aber noch für einige Tage bestehen.

Danach kann dann voraussichtlich zumindest eine einspurige Verkehrsführung mit Baustellenampel eingerichtet werden. Komplett beendet sein sollen die Arbeiten nach Angaben des zuständigen Landesbetriebs Straßen.NRW voraussichtlich Ende kommender Woche.Das 15 Meter tiefe Loch, das am Dienstag aufgetreten war und auf alte Bergbaustollen zurückzuführen ist, ist inzwischen mit einem Zementgemisch verfüllt worden. Der muss allerdings noch aushärten, erklärte eine Sprecherin von Straßen.NRW gestern auf Anfrage. Geklärt wird auch noch, ob es in der unmittelbaren Nähe an der Hagener Straße weitere Gefahrenstellen für einen Tagesbruch gibt. Der Autoverkehr wird während der Vollsperrung über Zillestraße bzw. Kirchhörder Straße, B 54 und Wittbräucker Straße bis Herdecke und umgekehrt umgeleitet. Dort kann es in dieser Zeit zu Staus kommen.

Lesen Sie jetzt