Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Hauptsache nicht hier

09.12.2007

Vier Monate haben sie geprobt. Am Wochenende führten Laien-Tänzerinnen der Tanzwerkstatt unter der Leitung von Birgit Götz ihre neueste Produktion "Anderswo" im Theater im Depot auf.

Neun verschiedene Charaktere - alle hin- und her gerissen zwischen "Hier" und "Anderswo" - brachten die Teilnehmerinnen tanzend auf die Bühne des Theaters im Depot: Das Heimchen (Karin Brindöpke), dem nichts wichtiger scheint, als die Pflege ihres Blumenbeetes, die Trauernde (Birgit Frese), deren große Leidenschaft das Verabschieden ist, die Globetrotterin (Käte Henin), die sich auf der ganzen Welt zu Hause fühlt, die Braut (Tina Maria Heyer), die sich ihrer Hochzeit nicht mehr so sicher ist, die Reisende (Alexandra Möller), die Unschlüssige (Sigrid-Maria Motzko), für die Schönheit das Wichtigste ist, die Managerin (Regine Steffens), die keine Zeit hat, die naive Fröhliche (Barbara Timmer-Kahl) und die Sehende (Ulrike Wiggermann), die immer in die Ferne schaut.

Unzufrieden in ihren heimischen Planschbecken tanzen sie sich, jede für sich aber dennoch gemeinsam, nach Paris, New York, auf eine Insel sowie an den Berliner Wannsee, um schließlich, durch gemeinsame Erfahrungen einander näher gekommen, ausgelassen und teils mit getauschten Rollen zurückzukehren. Und mit der Erkenntnis: "Irgendwo gewesen zu sein macht manche glücklicher, als dort zu sein."

Ihre Tanzeinlagen mit Elementen von HipHop, Musical- und Ausdruckstanz kombinieren sie mit Brecht- und Hesse-Zitaten zu den Themen Zeit und Ort. "Es geht um eine Sehnsucht, irgendwo sein zu wollen, wo man gerade nicht ist", erläutert die Choreographin das Konzept, bei dem die Tänzerinnen eigene Eindrücke einbringen. Die Produktion ist Bestandteil des internationalen Projekts "My Favourite Place" mit Stücken, die sich mit Lieblingsplätzen und Unorten auseinandersetzen. het

Die Tanzwerkstatt unter der Leitung von Brigit Götz veranstaltet am Sonntag (27.1.08) von 11 bis 14.30 Uhr einen Schnuppertag für Neueinsteiger. Kontakt: KOBI im Depot, Immermannstraße 39, Tel. 534525-0. www.kobi.de

Lesen Sie jetzt