Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Hier gibt's die Videos von Kultmoderator Uwe Kisker

EM auf Friedensplatz

Public Viewing ist unter den Fußballfans auch bei der diesjährigen Europameisterschaft beliebt. Vor allem wenn die deutsche Nationalelf spielt, ist der Friedensplatz voll. Kultmoderator Uwe Kisker ist jeden Tag live dabei und berichtet für uns vom Rudelgucken.

DORTMUND

von Ruhr Nachrichten

, 15.06.2012
Hier gibt's die Videos von Kultmoderator Uwe Kisker

RN-Kultmoderator Uwe Kisker moderiert auf dem Friedensplatz. Er berichtet für uns vom Public Viewing.

Seit Beginn der Fußball-Europameisterschaft gucken die Fans aller teilnehmenden Nationen die Spiele auch wieder auf dem Friedensplatz im Rudel. Kultmoderator Uwe Kisker ist jeden Tag live dabei. Mit einem Team von zehn Leuten sorgt er dafür, dass die richtigen Bilder über die Leinwand laufen. Bei Sicherheitsmaßnahmen muss er den richtigen Text einspielen, um Schlimmeres zu verhindern. 

Zusammen mit seinem Kameramann interviewt er die mitfiebernden Fans. Auch Oberbürgermeister Ullrich Sierau hatte er schon vor der Kamera. Uwe Kisker ist hautnah dabei, wenn gejubelt und gefeiert wird, aber auch wenn enttäuschte Fans bei einer Niederlage nach Hause flüchten."Da gibt es schon ziemlich kuriose Situationen und mich reißt es von den Beinen, wenn die Fans um mich herum zu wild feiern und mich mitziehen", sagt der Kultmoderator. Manchmal sei es dann gar nicht mehr möglich, noch weiter zu moderieren. 

Die Fußballfans auf dem Friedensplatz warten oft auf Uwe Kisker. "Die beißen mir dann förmlich ins Mikro, wenn sie mich sehen." Wenn Deutschland spielt, und der Friedensplatz richtig voll ist, kommen so schonmal 20 Minuten Video-Material zusammen. 

Lesen Sie jetzt