Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Im Ruhrgebiet sind in diesem Jahr zwei Wölfe gesichtet worden – mindestens

rnWolf-Ansiedlung

Im Juni werden mehrere Wölfe im Ruhrgebiet gemeldet: zwei in Bochum, einer in Dortmund. Dass das Raubtier hier angekommen ist, daran zweifeln Experten. Ausschließen wollen sie es aber nicht.

Dortmund

, 22.06.2018

Dass Wölfe durch NRW streifen, ist keine Neuigkeit. Nachdem 2000 die ersten Wölfe von Polen aus nach Sachsen wanderten, gibt es die Raubtiere wieder in Deutschland. Neun Jahre später wurde der erste Wolf in Nordrhein-Westfalen gesichtet, in Höxter. In den Jahren 2016 und 2017 häuften sich die bestätigten Sichtungen, im April 2018 wurden Schafe in Schermbeck gerissen. Speichelproben zeigten dann: Hier hatte ein Wolf Beute gemacht.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt