Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

In diesen Wahllokalen hat Dortmund besonders braun gewählt

Interaktive Karte

Knapp 4000 Dortmunder haben bei der Kommunalwahl ihre Stimmen einer rechtsextremen Partei gegeben. In vier Bezirksvertretungen sitzen jetzt Vertreter von NPD oder der Rechten. Wenn Sie wissen wollen, wie braun in Ihrem Wahllokal gewählt worden ist, finden Sie hier die Antwort.

DORTMUND

, 28.05.2014

Die meisten Stimmen haben die rechtsextremen Parteien im Westen und im Norden der Stadt gewonnen. Im Wahllokal 39104, einer Tageseinrichtung für Kinder in Westerfilde, wählten insgesamt 13,5 Prozent rechtsextrem - die Rechte (9,9 Prozent) und die NPD (3,6 Prozent) - brauner ist kein Wahllokal in Dortmund. Westerfilde fällt in der Übersichtskarte insgesamt durch seinen vergleichsweise hohen Anteil rechtsextremer Wähler auf. Es gibt aber auch eine Reihe von Bezirken, in denen der Stimmanteil rechtsextremer Parteien unter 1 Prozent liegt. Sechs Wahllokale meldeten sogar 0,0 Prozent für Rechte und NPD.  Die Auswertung der einzelnen Stimmbezirke basiert auf den Wahlergebnissen ohne die Briefwahl-Stimmen. Zur Kommunalwahl 2014 gab es in Dortmund rund 62.750 Briefwahl-Anträge. Diese sind nicht gleichmäßig über das Stadtgebiet verteilt.#map-canvas { width:624px; height:650px; margin: 0; padding: 0;} #googft-legend{background-color:#fff;border:1px solid #000;font-family:Arial, sans-serif;font-size:12px;margin:5px;padding:10px 10px 8px;}#googft-legend p{font-weight:bold;margin-top:0;}#googft-legend div{margin-bottom:5px;}.googft-legend-swatch{border:1px solid;float:left;height:12px;margin-right:8px;width:20px;}.googft-legend-range{margin-left:0;}.googft-dot-icon{margin-right:8px;}.googft-paddle-icon{height:24px;left:-8px;margin-right:-8px;position:relative;vertical-align:middle;width:24px;}.googft-legend-source{margin-bottom:0;margin-top:8px;}. googft-legend-source a{color:#666;font-size:10px;}.    Stimmanteil rechtsextremer Parteien Wahlbeteiligung Wenn man die Wahlergebnisse der einzelnen Wahllokale mit der Wahlbeteiligung in den jeweiligen Bezirken in Verbindung bringt, fällt folgendes auf: Die rechtsextremen Parteien erreichen gerade dort hohe Stimmanteile, wo die Wahlbeteiligung sehr niedrig ist. 

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt