Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Insolvenz bei Bäckerei Sondermann: Läden in Dortmund, Schwerte und Selm bleiben geöffnet

Insolvenzverfahren

Die Bäckerei-Gruppe Sondermann-Brot mit Sitz in Drolshagen hat einen Insolvenzantrag für sechs Tochterfirmen gestellt. Die Filialen in Dortmund, Schwerte und Selm bleiben aber geöffnet.

von Rebekka Antonia Wölky

Dortmund/Schwerte/Selm

, 31.08.2018
Insolvenz bei Bäckerei Sondermann: Läden in Dortmund, Schwerte und Selm bleiben geöffnet

Die Dortmunder Bäckerei-Filiale von Sondermann-Brot in der Straße Im Defdahl. © Oliver Schaper

Die Bäckerei-Kette Sondermann-Brot hat einen Insolvenzantrag für sechs ihrer Tochtergesellschaften gestellt. Als Grund für die geplante Restrukturierung gibt der Großfilialist die seit den Ostertagen andauernde Hitzeperiode an.

Steigende Rohstoffkosten und Grillverbot im Sommer

Laut einer Pressemitteilung des Unternehmens sind die dadurch absehbar steigenden Rohstoffkosten einer der Gründe für den Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens. „Das Grillverbot im Sommer hat ebenfalls zu Umsatzrückgängen geführt“, teilte ein Sprecher mit. „Denn wenn die Leute nicht Grillen dürfen, kaufen sie nicht nur weniger Fleisch, sondern auch weniger Baguette und Fladenbrot.“ Süßes Gebäck werde bei anhaltend heißen Temperaturen ohnehin weniger verkauft.

Die Löhne der betroffenen Mitarbeiter in Produktion und Filialen seien bis einschließlich Oktober 2018 durch das Insolvenzgeld gesichert. Das Unternehmen plant, vorerst keine Filialen zu schließen. „Man will den Betrieb an allen Stellen fortführen. Auch, weil sich dadurch die Sanierungsaussichten verbessern“, so der Sprecher.

Filialen in Dortmund, Schwerte und Selm bleiben geöffnet

In Dortmund, wo es drei Filialen von Sondermann gibt, scheint die Situation noch besser auszusehen: Die dortigen Filialen gehören zur Tochtergesellschaft Sondermann-Brot Westfalen, für die kein Insolvenzantrag gestellt wurde. Gleiches gilt für die Filialen in Schwerte (Bahnhofstraße 2) und Selm (Kreisstraße 36).

Insgesamt beschäftigt Sondermann-Brot im Raum Siegerland, Sauerland, Bergisches Land, Rheinland und im Ruhrgebiet rund 130 Mitarbeiter in der Produktion und rund 650 in 110 Filialen.

Lesen Sie jetzt