Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Jörg Bausch und Peter Grimberg kommen als Stargäste zum Hombrucher Straßenfest

Hombrucher Straßenfest

Auf zwei Bühnen treten beim Hombrucher Straßenfest vom 30. August bis 2. September viele Live-Musiker auf. Doch das Straßenfest ist kein reines Musikfestival.

Hombruch

, 18.08.2018
Jörg Bausch und Peter Grimberg kommen als Stargäste zum Hombrucher Straßenfest

Am 30. August startet das Hombrucher Straßenfest. © Andreas Klinke (Archiv)

Den „schönsten Autoscooter in ganz Deutschland“ haben Erni und Leo Fichna nach eigenen Angaben für das Hombrucher Straßenfest an Land gezogen. Mit Lasershow und Lichteffekten, um auch den jugendlichen Hombruchern etwas zu bieten.

An allen Festtagen, also vom 30. August (Donnerstag) bis 2. September (Sonntag) steht das Fahrgeschäft auf dem Hombrucher Marktplatz. Außerdem im Programm vom 39. Hombrucher Straßenfest: jede Menge Live-Musik auf zwei Bühnen.

Mit dabei sind in diesem Jahr Bands wie „Feeling“, „Final Edition“ oder „Starlight Excess“, Show- und Coverbands aus Deutschland und den Niederlanden. Als Stargäste kündigen die Veranstalter für Freitag Schlagersänger Jörg Bausch und für Samstag den österreichischen Entertainer Peter Grimberg an.

Autoscooter und Modenschau

„Wir wünschen uns für das Hombrucher Straßenfest schönes Wetter, gute Stimmung und vor allem eine gute Zeit für die Hombrucher“, sagt Veranstalter Fichna.

Zusammen mit dem Hombrucher Stadtbezirksmarketing und dem Hombruch Forum stellen Fichna und seine Frau seit vielen Jahren das Straßenfest auf die Beine.


Wenn auch das Fest immer auch ein Musikfest ist, geht das Programm über das musikalische Angebot hinaus:

  • Auf die Gabel gibt es an allen Tagen Rinderfilet vom Holzgrill, Burger und Fritten, ihren Durst können die Besucher mit Cocktails, Rebensaft und natürlich Bier stillen. Für den süßen Zahn werden Crêpes, Slush-Eis, Zuckerwatte und Mandeln angeboten.
  • Der Freitag des Straßenfests (31. August) ist ein Familientag. An allen Ständen, dem Kinderkarussell und Autoscooter gibt es Rabatte.
  • Ein besonderes Event ist die Modenschau am Sonntag (2. September). Um 14.30 Uhr präsentieren Models auf der großen Bühne die Herbstkollektion der Boutique „Macao“.
  • Von der Modenschau inspiriert direkt shoppen gehen? Kein Problem am verkaufsoffenen Sonntag. Von 13 bis 18 Uhr sind die Geschäfte in der Hombrucher City geöffnet.
  • Zu einem Geschicklichkeitsspiel lädt das Hombruch Forum am Sonntag ein. Dann bietet das Forum die Aktion „Heißer Draht“ an.
  • Der Festsonntag ist auch Tag der Vereine: Von der Interessengemeinschaft Hombruch organisiert, präsentieren sich Vereine und Organisationen aus dem Stadtteil in der Fußgängerzone.
  • Das traditionelle Radrennen vom Rad- und Motorclub „Sturm“ Hombruch 1925 findet ebenfalls am Sonntag statt. Im Rennen an der Harkortstraße treten um 12 Uhr die Kinder an, die Junioren gehen um 12.25 Uhr an den Start. Die Männer-Klassen starten um 13.40 Uhr und 15.45 Uhr. Den Abschluss findet das Radrennen mit einem Dernyrennen, auch Steherrennen genanntn, um 17.20 Uhr.

Hans Semmler hängt an Fassanstich

Aus alter Tradition übernimmt Bezirksbürgermeister Hans Semmler den Fassanstich am Donnerstagabend, 17.30 Uhr. Mit Blick auf die Kommunalwahl in 2020 sagt Semmler – nicht ohne Bedauern in der Stimme: „Das wird eines der letzten Male, dass ich den Fassanstich mache“.

Obwohl er sich einst geschworen habe: „So lange es in Hombruch Fassanstiche gibt, mache ich die“. Zum 40-jährigen Bestehens des Straßenfests könne man aber noch auf ihn zählen.

Für den runden Geburtstag im nächsten Jahr sei das Stadtbezirksmarketing übrigens schon mitten in der Planung. „Da wird es knallen“, verspricht Semmler.

  • Das 39. Hombrucher Straßenfest findet vom 30. August (Donnerstag) bis 2. September (Sonntag) auf dem Marktplatz in Hombruch statt.
  • Live-Musiker treten auf zwei Bühnen auf: Die große Bühne wird vor der Sparkasse aufgebaut, eine kleinere Bühne steht auf dem Marktplatz.
  • Die Verkaufsstände öffnen täglich um 11 Uhr, das Bühnenprogramm beginnt in der Regel gegen Nachmittag.
  • Die Besucher des Fests werden gebeten, keine Glasflaschen mit aufs Festival-Gelände zu bringen.
  • Zu bestimmten Zeiten während des Fests herrscht in der Fußgängerzone und in der Gablonzstraße absolutes Parkverbot.
  • Der Eintritt zum Hombrucher Straßenfest ist frei.
Lesen Sie jetzt