Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Juwelier-Überfall - Weitere Verhaftung in Spanien

Fahndungserfolg

Juwelier-Überfall in der Nordstadt: Die "MK-Gold" hat den vierten Tatverdächtigen in Spanien festgenommen.

DORTMUND

24.08.2010
Juwelier-Überfall - Weitere Verhaftung in Spanien

Hier geschah der brutale Überfall.

Bereits am 12.01.2010 waren zwei Tatverdächtige, ein zur Tatzeit 33 Jahre alter Mann und ein 20 Jahre alter Heranwachsender, zu einer Freiheitsstrafe von 8 Jahren bzw. einer Jugendstrafe von vier Jahren verurteilt worden. Im Prozess war zur Sprache gekommen, dass sich zwei weitere Mittäter noch auch freiem Fuß befänden. Den dritten Tatverdächtigen machten die Ermittler in Rumänien ausfindig, von wo aus er im März 2010 ausgeliefert wurde. Die Anklage gegen den 28-Jährigen liegt dem Dortmunder Schwurgericht vor. Der letzte der flüchtigen Tatverdächtigen wurde nunmehr in Spanien festgenommen und am 11. August  von den spanischen Behörden an die deutschen Ermittler überstellt.

Der 31 Jahre alte Beschuldigte ist - wie die übrigen Tatverdächtigen - rumänischer Staatsbürger und hat seine Tatbeteiligung bereits eingeräumt. Das Schwurgericht plant, den Prozess gegen beide Männer noch im Oktober durchzuführen. 

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt