Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kater "Dieter" aus verrauchter Wohnung gerettet

Saarlandstraße

Feuerwehreinsatz in der Saarlandstraße: Am Mittwochabend (25.8.) rückte die Feuerwehr aus um einen Brand in einer Erdgeschosswohnung zu löschen. Dabei mussten die Feuerwehrmänner Kater "Dieter" vor den Flammen retten.

DORTMUND

26.08.2010

Beim Eintreffen der Einsatzkäfte hatte die 71-jährige Mieterin den Brand bereits gelöscht. In der massiv verrauchten Wohnung hielt sich jedoch noch Kater Dieter auf. Während ein Trupp unter Atemschutz die Räume nach dem Tier absuchte, überprüfte eine weiterer Trupp den Treppenraum des Wohnhauses. Nach wenigen Minuten konnte Dieter gerettet und unversehrt an die Besitzerin übergeben werden. Da die Wohnungsinhaberin bei den Löschversuchen Brandrauch eingeatmet hatte, wurde sie mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung einem Krankenhaus zugeführt. Mittels eines Hochleistungslüfters erfolgte im Anschluss die Entrauchung der Wohnung. Vor allem durch Rauch und Ruß entstand ein Schaden in Höhe von 3000 Euro.

  • Feuerwehr und Rettungsdienst waren mit 20 Kräften im Einsatz.
Lesen Sie jetzt