Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kein dreitägiges Schlagerfestival 2011

Revierpark Wischlingen

Aus für das Schlagerfestival im Revierpark Wischlingen: Am vergangenen Wochenende feierte das "Festival der Liebe" Premiere. Dabei fiel die Veranstaltung sprichwörtlich ins Wasser.

DORTMUND

von Von Daniel Müller

, 31.08.2010

Mit rund 30.000 Besuchern hatten die Organisatoren im Vorfeld kalkuliert. Am Ende fanden lediglich 11.000 Schlager-Fans den Weg in den Revierpark. Bereits kurz nach dem offiziellen Ende am Sonntagabend steckten Veranstalter und Park-Chef Bernd Kruse die Köpfe zusammen. Ergebnis: Das Festival wird es in dieser Form nicht mehr geben. „Wir hatten einfach Pech mit dem Wetter“, haderte Kruse. Man überlege nun, ob es in abgespeckter Form weitergeht. „Wir können uns vorstellen an ein, zwei Abenden zusammenzukommen. Allerdings werden wir auch beim Programm Abstriche machen müssen“, sagte Kruse. Veranstalter Frank Klinger erklärte, man müsse die musikalische Ausrichtung verändern. „Vielleicht beginnen wir freitags mit einem großen Konzert. Mit einem richtigen Kracher“, so Kruse. Klinger nannte dabei schon Namen wie die Ärzte, Juli oder Silbermond.

Derweil haben sich Anwohner des Revierpark massiv über die Lautstärke beim Schlagerfestival beschwert. Bei der Stadt sind sieben Beschwerden eingegangen, sagte der zuständige Fachbereichsleiter im Umweltamt, Heinrich Bornkessel. Allerdings bleiben die Proteste folgenlos. Denn die Veranstalter hätten die Lärmschutzauflagen eingehalten.   

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt