Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

"Ladenzeile ist nur Beruhigungspille"

15.08.2008

"Ladenzeile ist nur Beruhigungspille"

Lanstrop Peter Wiederstein Über die Nahversorgungssituation in Lanstrop sprach RN-Mitarbeiter Uwe Brodersen mit (Foto), dem Vorsitzenden des Mieterbeirates der Center Plan-Siedlung:

Wann kommt die Ladenzeile, die die Hausverwaltung Simchen mit Hilfe eines Investors errichten will?

Wiederstein : Überhaupt nicht. Sie ist eine Beruhigungspille für uns. Herr Simchen hatte im Oktober vorigen Jahres noch groß von einem "Wohnpark mit Ladenzeile" gesprochen, aber nichts tut sich. Es sind zwar einige Telefonate, aber nie Verkaufsgespräche mit den Grundstückseigentümern an der Färberstraße geführt worden. Das hätte auch dem Planungsamt auffallen müssen.

Was sagen Sie zu den Ortspolitikern?

Wiederstein : Keiner von ihnen mit Ausnahme von Bezirksbürgermeister Heinz Pasterny kümmert sich um uns.

Jetzt soll aber doch der Discounter gegenüber der Sparkasse gebaut werden.

Wiederstein : Ich bin jetzt 61 und werde das wohl nicht mehr erleben. Ein Investor muss her. Die großen Lebensmittelläden kommen erst ab 7000 bis 8000 Einwohnern, wir sind aber nur noch 4400.

Ihre Kritk an der Politik?

Wiederstein : Sie hätte die Planung für den Discounter energischer vorantreiben und so Druck auf Simchen ausüben sollen. Das ist auch weiter wichtig.

Lesen Sie jetzt