Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Laternenschaulaufen im Park

DORTMUND Wann wird es sie endlich geben, die wetterfeste, Sympatex-Laterne für treue Martins-Umzugsfans? Nicht nur der Samstag im Westfalenpark war feucht und windig, fast alle Martins-Umzüge hatten mit widrigen Wetterbedingungen zu kämpfen.

von Von Nicole Stania

, 11.11.2007
Laternenschaulaufen im Park

Feucht und windig war es am Samstag beim Umzug im Westfalenpark. Die Kinder hatten trotzdem ihren Spaß.

Umso eindrucksvoller konnte der Bettler im Theaterstück auf der Bühne glaubhaft machen, dass er ohne warmen Mantel hoffnungslos dem Tod ausgeliefert sei. Nicht ganz so frierend, aber doch fröstelnd standen Eltern und Kinder mit liebevoll gebastelten Laternen auf der großen Wiese und lauschten der Geschichte vom Legionär Martin, der seinen Mantel mit dem Bettler teilt und später als Christ heilig gesprochen wird.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden