Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Leichter Anstieg der Arbeitslosigkeit

Bilanz August

Die Ferienzeit beschert dem Dortmunder Arbeitsmarkt einen leichten Anstieg der Arbeitslosigkeit. Insgesamt waren 37.648 Personen arbeitslos registriert.

31.08.2010

Davon sind 7489 (Vormonat: 7554) Frauen und Männer bei der Arbeitsagentur und 30.159 (Vormonat: 29.778) bei der JobCenterARGE Dortmund arbeitslos gemeldet. Damit ist die Gesamtzahl der Arbeitslosen in der Stadt im Vergleich zum Vormonat um 0,8 Prozent oder 316 Personen gestiegen. Die Arbeitslosenzahlen liegen jedoch um 1,3 Prozent (-515) unter dem Vorjahresniveau. Die Arbeitslosenquote für alle bei Agentur und ARGE gemeldeten Arbeitslosen betrug im August in der Stadt Dortmund 13,2 Prozent. Im Vormonat lag die Quote bei 13,1 Prozent, im Vorjahr bei 13,4 Prozent. „Die Zunahme der Zahl der Arbeitslosen im August 2010 lässt sich eindeutig auf die jetzt in die Statistik eingeflossene Zahl der Schulabgänger zurückführen. Ihre Zahl stieg von 209 im Juli auf 660 im August und spiegelt exakt die Entwicklung der Vorjahre wieder“ kommentiert Martina Raddatz- Nowack, stellvertredende Geschäftsführerin der JobCenterARGE Dortmund die Statistik. „Betrachtet man die wichtige Zielgruppe der Langzeitarbeitslosen, so ist hier ein weiterer Rückgang zu verzeichnen, ebenso wie bei der Gruppe der arbeitslosen Ausländer.“ 

Lesen Sie jetzt