Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Mehr Streusalz bestellt

Nach Winterchaos

Mehr Streusalz für Dortmund: Die EDG hat die Konsequenzen aus dem vergangenen strengen Winter gezogen und mehr Salz geordert.

von Von Daniel Müller

, 19.08.2010

„Derzeit sind wir damit beschäftigt, die Lagerkapazitäten zu vergrößern“, erklärte EDG-Sprecherin Petra Hartmann auf Anfrage. Ende September sollen die Umbaumaßnahmen beendet sein. Dann wird der Streusalzbestand von 1.800 Tonnen auf 2.600 Tonnen erhöht.

Rückblick: Im vergangenen Jahr sorgte das Winterchaos für extreme Salz-Knappheit. Zeitweise wurde nur noch Straßen.NRW mit Salz beliefert, damit die Autobahnen, Bundes- und Landesstraßen vorrangig behandelt werden konnten. Die lokalen Versorger schauten in die Röhre. Die EDG hatte zwar rechtzeitig bestellt, doch auf aufgrund von Lieferengpässen bekam man kein neues Streusalz. Dies soll in Zukunft nicht mehr passieren. Dazu Hartmann: „Die Bestellung ist raus. Ende September soll das zusätzliche Salz kommen.“

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt