Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Motorradfahrer tödlich verunglückt

DORTMUND Ein 32-jähriger Motorradfahrer aus Dortmund wurde am Samstag gegen 7.20 Uhr bei einem Unfall im Autobahnkreuz Dortmund/Unna zunächst lebensgefährlich verletzt. Gegen 13.30 Uhr erlag er im Krankenhaus seinen Verletzungen.

23.08.2008

Der Motorradfahrer fuhr auf der A 1 in Richtung Bremen und wollte die Autobahn im Kreuz Dortmund/Unna in Richtung Unna verlassen. Vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn kam er auf der Parallelfahrbahn im Autobahnkreuz ins Rutschen, stürzte und prallte an der Ausfahrt Richtung Unna gegen einen Fahrbahnteiler.  Rettungshubschrauber im Einsatz Der lebensgefährlich verletzte Fahrer wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht, wo er später starb. Das Krad wurde abgeschleppt, es entstand ca. 5500 Euro Sachschaden. Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde die Parallelfahrbahn gesperrt, während des Starts des Rettungshubschraubers musste die Richtungsfahrbahn Bremen kurzzeitig komplett gesperrt werden. Insgesamt entstand ein Rückstau von bis zu drei Kilometern. 

Lesen Sie jetzt