Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

1500 junge Dortmunder treten ab August ihre Lehre an. Aufregung gehört dazu. Doch wer die Tipps von Experte Dirk Vohwinkel beachtet, kann dem Ausbildungsstart entspannter entgegen blicken.

Dortmund

, 30.07.2018

Der erste Ausbildungstag ist ein bisschen wie der Sprung ins kalte Wasser. Es ist alles neu: das Umfeld, die Menschen, die Gepflogenheiten. Völlig cool bleiben da die wenigsten von uns. Aufregung gehört irgendwie dazu. Wer jedoch nicht gleich ins Fettnäpfchen treten will, sollte sich an einige Regeln halten, sagt Dirk Vohwinkel (49), Leiter der Ausbildungsberatung bei der Dortmunder Industrie- und Handelskammer. Der Experte gibt aus seiner langjährigen Erfahrung elf wichtige Tipps für einen erfolgreichen Start ins Berufsleben.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt