Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Bildergalerie

Orang-Utan Walter wird 26

Orang-Utan Walter hat am Freitag seinen 26. Geburtstag gefeiert. Ein Pfleger aus dem Dortmunder Zoo überreichte dem Fußball-Orakel ein leckeres Geschenk.
24.04.2015
/
Hier stellt ein Mitarbeiter des Zoos den leckeren Geburtstagskuchen ins Gehege der Orang-Utans.© Foto: Dieter Menne
Kuchen für Orang-Utan Walter: Zum 26. Geburtstag hat das Fußball-Orakel aus dem Dortmunder Zoo ein leckeres Geschenk erhalten.© Foto: Dieter Menne
Seit rund zehn Jahren ist Walter im Zoo Dortmund zu Hause.© Foto: Dieter Menne
Walter ist der Vater von Tao und Eirina, die ebenfalls im Zoo Dortmund leben. Zu Walters „Harem“ gehören die Orang-Utan-Weibchen Toba, Suma und Djamuna. Toba ist auch die Mutter der beiden Kinder. © Foto: Dieter Menne
Mit seinem Geschenk zog sich Walter in eine Baumhaushütte zurück.© Foto: Dieter Menne
Unter den Geschenken waren auch schöne Bilder und diese Rolle.© Foto: Dieter Menne
Walter hat sich zu einem populären Besucherliebling entwickelt, sagt der Zoo Dortmund.© Foto: Dieter Menne
Die Pfleger im Dortmunder Zoo freuen sich mit Orang-Utan Walter und singen Happy Birthday für ihn.© Foto: Dieter Menne
Walter ist ein Sumatra-Orang-Utan. Die sind vom Aussterben bedroht.© Foto: Dieter Menne
Für die Ruhr Nachrichten orakelte der Menschenaffe das Champions-League-Finale 2013.© Foto: Dieter Menne
2014 erlangte Walter traurige Berühmtheit: Er hatte dem erst ein Jahr alten Jungtier Yenko den kompletten Unterarm abgebissen. Yenko erholte sich jedoch von der Attacke.© Foto: Dieter Menne
Walter gilt als ruhiger und sensibler Orang-Utan-Mann, der nur selten Imponierverhalten zeige, so der Zoo. Er wiegt rund 75 Kilo.© Foto: Dieter Menne
Anhand der für Orang-Utan-Männchen typischen Backenwülste und des großen Kehlsacks ist er leicht zu erkennen.© Foto: Dieter Menne
Schlagworte Brünninghausen