Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

"Otto Wilhelm" verlässt Lütgendortmund

04.12.2007

"Otto Wilhelm" verlässt Lütgendortmund

<p>Schließt sein Geschäft in Lütgendortmund: Herrenausstatter Wilhelm. vom Büchel</p>

Lütgendortmund Das Ende einer Ära und ein herber Schlag für den Lütgendortmunder Handel: Am Samstag (15.12.) wird das Herrenmode-Geschäft Wilhelm seine Pforten schließen. Das bestätigte Inhaber Andreas Wilhelm auf Anfrage der Ruhr Nachrichten.

Paradox: Der Grund für die Schließung ist eine Erfolgsgeschichte. Denn Andreas Wilhelm eröffnete im Oktober ein neues Geschäft in der City. Und das Geschäft am Ostwall wurde vom ersten Tag an von der Kundschaft noch besser angenommen als Andreas Wilhelm gehofft hatte. Nicht nur neue Kunden, sondern auch die des Stammhauses kamen lieber in die Stadt. Gründe sieht Andreas Wilhelm im größeren Warenangebot der City. Die Kunden haben die Chance, fußnah alles zu bekommen, was sie suchen.

Für den Lütgendortmunder Handel ist der Weggang des Traditionsunternehmens ein herber Verlust. Ein attraktives Geschäft und - ebenso wichtig - ein Kundenmagnet verschwindet von der Bildfläche. Anfang des kommenden Jahres soll es noch einen Räumungsverkauf geben. "Für die Zeit danach gibt es aber noch kein Konzept. Für die Dauer unseres Mietvertrags suchen wir noch einen Untermieter", skizziert Andreas Wilhelm seine Pläne.

Für Wilhelm Mohrenstecher (Arbeitsgemeinschaft Aktiv im Ort) ist der Weggang ebenso verständlich wie bedauerlich. Verständlich, weil Wilhelms Angebot an zentraler Stelle besser zu verkaufen ist, bedauerlich, "weil ein verlässlicher und aktiver Kollege, der wie seine Vorgänger immer für den Ort gestanden hat, gehe. Wichtig sei es nun, den Leerstand wieder qualitativ hochwertig zu besetzen.

Matthias vom Büchel

Lesen Sie jetzt