Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Parkourläufer ebnen sich eigenen Weg über Hindernisse

rnFitness-Serie

Beim Parkour gibt es keine Sieger oder Verlierer, jeder bewältigt auf seine eigene Art die Hindernisse. Autorin Paulina Würminghausen hat sich mit Dortmunder Trainern auf den Weg gemacht.

Dortmund

, 28.08.2018

Die roten Asphaltsteine geben eine flirrende Hitze ab, in den Ecken riecht es nach Urin. Es ist Samstagmittag in den Sommerferien, nur ein paar Menschen sind in der Stadt unterwegs. Thalis Weizmann von der Dortmunder Gruppe „Symphony of Movements“ steht zwischen Treppe und dem Gauklerbrunnen am Stadtgarten, Schweißtropfen laufen seine Wange hinunter.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt