Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Pass jetzt passgenau

DORTMUND Fälschungssicher soll er sein und teuer ist er: Der neue ePass, lang: "Elektronischer Pass mit Biometrie-Merkmalen". Am 1. November kamen neben dem Bitte-Nicht-Lächeln-Bild Fingerabdrücke als weiteres Identifizierungs-Merkmal hinzu. Die RN wollten wissen, ob's bisher Probleme gab und besuchten für die Samstag-Reportage die Bürgerdienste.

von von Ulrike Böhm-Heffels

, 30.11.2007
Pass jetzt passgenau

Den Zeigefinger kurz aufs Rotlicht gelegt, schon misst der Scanner die Biometrie der Hautstruktur. Fingerabdrücke sind einmalige Merkmale des Individuums Mensch.

Der Chef hat zu trockene Haut. Anhauchen hilft. Leider nur bei Fingern. Und nur für den nächsten Moment. Seine Zeigefinger sehen gerade Rot, erst der rechte, dann der linke. Rotlicht für Sekunden – so fix lässt sich die Individualität vom Chef dokumentieren. Höchst amtlich.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden