Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Polizei in Dortmund sucht nach Unfall nach angefahrenem Fußgänger

Verkehrsunfälle

Das ist ein ungewöhnlicher Aufruf: Nach einem Verkehrsunfall sucht die Polizei einen angefahrenen Fußgänger. Außerdem gab es wieder einen Unfall mit zwei verletzten Radfahrerinnen.

Hörde, Aplerbeck

23.08.2018

Gegen 10 Uhr war am Mittwochmorgen eine 74-jährige Dortmunderin auf der Aplerbecker Straße in Richtung Norden unterwegs. Als sie gerade die Querungshilfe kurz hinter der Bushaltestelle Heimsenstraße passierte, trat nach ihrer Aussage plötzlich ein Mann auf die Straße.

Die Autofahrerin konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Der Mann stürzte und zog sich leichte Verletzungen am Ellbogen und an der Schläfe zu. Die Dortmunderin wollte einen Krankenwagen rufen, aber der Mann lehnte dies ab und verschwand kurze Zeit später.

Polizei sucht Informationen zum Verletzten

Nun sucht die Polizei nach dem Verletzten oder weiteren Zeugen, die Angaben zu dem Mann machen können. Laut der Autofahrerin sollen auch zwei Frauen und ein Mann mit dem Verletzten gesprochen haben, die sich an der Haltestelle aufgehalten hatten.

Der Mann wird wie folgt beschrieben: circa 80 Jahre alt, circa 160 cm groß, schlank, lichte graue Haare, bekleidet mit einer beigefarbenen Windjacke, trug einen Hinweis auf eine Sehbehinderung in Form eines runden gelben Buttons mit drei schwarzen Punkten auf der Brust.

Außerdem ereignete sich am Mittwochabend auf dem Phoenix-West-Gelände ein Unfall zwischen einem Auto und zwei Radfahrerinnen. Die beiden Radlerinnen wurden dabei verletzt.

Jetzt lesen

Gegen 19 Uhr war eine 35-jährige Castrop-Rauxlerin mit ihrem Auto auf der Heinz-Nixdorf-Straße in Richtung Südosten unterwegs. An der Kreuzung Carlo-Schmid-Allee wollte sie geradeaus fahren. Beim Überqueren der Kreuzung übersah sie jedoch offenbar zwei Radfahrerinnen aus Dortmund (32 und 41). Sie waren auf der Allee in Richtung Südwesten unterwegs.

Die 41-Jährige wurde von dem Auto erfasst und zu Boden geschleudert. Die 32-Jährige kollidierte mit dem linken Scheinwerfer des Pkw und stürzte ebenfalls. Die 41-Jährige wurde schwer, die 32-Jährige leicht verletzt. Sie wurden mit Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht. Die Autofahrerin erlitt einen Schock.

Hinweise im Falle des angefahrenen Mannes bitte an die Polizeiwache in Dortmund-Aplerbeck unter Tel. 0231/132-3821.
Lesen Sie jetzt