Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Polizei kontrolliert in der Nordstadt fast 500 Menschen

Schwerpunkteinsatz

Bei einem siebenstündigen Schwerpunkteinsatz hat die Polizei in der Nordstadt rund 500 Menschen und beinahe 119 Fahrzeuge kontrolliert. Ziel sei die Bekämpfung der Straßenkriminalität. Es ist nicht der erste Einsatz dieser Art und auch im nächsten Jahr soll will die Polizei Präsenz zeigen.

DORTMUND

21.11.2014
Polizei kontrolliert in der Nordstadt fast 500 Menschen

Der Nordmarkt im Herzen der Nordstadt.

Zwischen 16 und 23 Uhr kontrollierten die Beamten mehrere Straßenzüge und Lokale, wie die Polizei mitteilte. Ziel sei die Bekämpfung der Straßenkriminalität insbesondere in den Bereichen Drogenhandel, Straßenraub und Taschendiebstahl.

"Die Nordstadt ist ein zentraler Behördenschwerpunkt in der Polizeiarbeit in Dortmund, es geht mir darum, das Leben in der Nordstadt nachhaltig sicherer zu machen. Daher habe ich im Bereich der Nordstadt das Personal deutlich verstärkt. Auch das vernetzte Vorgehen mit der Stadt Dortmund ist für uns dabei ein wichtiger Bestandteil", so Polizeipräsident Gregor Lange. 494 Menschen und 119 Fahrzeuge seien kontrolliert worden, verschiedene Straf- und Ordnungswidrigkeitenverfahren wurden eingeleitet. In diesem Jahr ist es bereits der zweite Einsatz dieser Art. Auch 2015 plant die Polizei, mit der gleichen Intensität die Kriminalität in der Nordstadt ins Visier zu nehmen. "Mir liegt viel daran, dass wir als Polizei unseren Teil zu einer lebenswerten Nordstadt in Dortmund beitragen", erklärte Peter Both, Einsatzleiter am Freitag.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt