Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Polizei sucht mit Phantombild den Mann, der eine Joggerin überfallen hat

Nach Sexualverbrechen

Drei Tage nach einem brutalen Überfall auf eine Joggerin in einem Waldstück nahe der Zillestraße sucht die Polizei mit Hochdruck nach dem Täter. Jetzt hat sie ein Phantombild veröffentlicht.

Brünninghausen

, 16.08.2018
Polizei sucht mit Phantombild den Mann, der eine Joggerin überfallen hat

Der Mann hat dunkle, kurze Haare, dunklen Teint, und er trug zur Tatzeit einen Dreitagebart. © Polizei

Der Täter war äußerst brutal vorgegangen: Auf dem Waldweg parallel zur Zillestraße nahe der Hacheneyer Straße lauerte er der 54-jährigen Joggerin auf, würgte sie, zog die Hose runter und das T-Shirt hoch. Die Frau schrie laut um Hilfe und versuchte, den Mann von einer Vergewaltigung abzuhalten.

Die Polizei hatte sich an die Öffentlichkeit gewandt und bat Zeugen um Hilfe. Einige Zeugen hätten sich bereits gemeldet, so ein Sprecher der Polizei, allerdings gäbe es noch keinen klaren Hinweis.

Die Täterbeschreibung:

Deshalb fahnden die Ermittler nun mit einem Phantombild nach dem Täter. Es zeigt einen Mann mit dunkler Hautfarbe und schwarzen, kurzen Haaren. Der Mann soll zur Tatzeit einen Drei-Tage-Bart getragen haben. Er ist etwa 30 bis 35 Jahre alt, hat eine schlanke Figur.

Polizei sucht mit Phantombild den Mann, der eine Joggerin überfallen hat

In dem Waldstück sind viele Spaziergänger unterwegs. Die Polizei hofft, dass einige von ihnen etwas bemerkt haben können. © Foto Dennis Werner

Der Mann soll eine blau-weiß-roten Reißverschlussjacke ähnlich einer Trainingsjacke getragen haben. Außerdem trug er eine graue Jogginghose und ein rotes T-Shirt mit einem weißen Vereinsemblem und einer weißen Aufschrift.

Zoo-Parkplatz in der Nähe

Der Tatort befindet sich nicht weit von einem hinteren Parkplatz des Dortmunder Zoos an der Zillestraße entfernt. Daher hoffen die Ermittler, dass Spaziergängern etwas aufgefallen sein könnte.

Zeugen, die die Tat beobachtet oder Hinweise auf den Fluchtweg, bzw. die Identität des Täters geben können, melden sich bitte beim Kriminaldauerdienst der Polizei Dortmund unter der Rufnummer 0231 132 7999.
Lesen Sie jetzt

Ruhr Nachrichten Brutaler Überfall

Sexualstraftäter überfällt Joggerin am helllichten Tag - Laufgruppen reagieren geschockt

Eine 54-jährige Joggerin ist am Dortmunder Zoo von einem Sexualstraftäter überfallen und gewürgt worden - am helllichten Tag, auf einer beliebten Laufstrecke. Laufgruppen reagieren geschockt. Von Maren Carle, Dennis Werner

Lesen Sie jetzt