Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

"Profs" lassen tanzen

Der Professor reißt die Arme in die Luft. Er beginnt wild zu tanzen. Seine Studenten schreien begeistert und tanzen dann ebenso wild. Die Menge rockt den Raum.

02.12.2007

"Profs" lassen tanzen

<p>Als "DJ TSNBP" sorgte Professor Günther Rötter in der Liquid Lounge unter den Gästen für Partystimmung. Foltynowicz</p>

Eigentlich ist Andreas Hoffjan Professor für Wirtschaft und Controlling an der Universität Dortmund. An diesem Abend nennt er sich "DJ Control". Sein Äußeres passt zum ungewöhnlichen Namen: zurückgegelte Haare, pinkes Rüschenhemd, verspiegelte Sonnenbrille. Er ist stylisch gekleidet.

Heute findet kein normaler Uni-Alltag statt. Der Raum, in dem die Menge tanzt, ist kein Vorlesungssaal. Der Professor steht heute nicht am Rednerpult. Dieses hat er für einen Abend gegen ein Mischpult in einer Disco eingetauscht.

Hoffjan ist einer von neun Professoren von Uni und FH, die am Freitagabend zum "Professoren-Tanz" als Diskjockeys auflegten. Auf fünf Tanzflächen rund ums Gelände der ehemaligen Thier-Brauerei zeigten sie ihr Können an den Plattentellern. Die Musik - von Rock bis House war alles vertreten - suchten sie allein aus.

"Bei der Musikauswahl musste ich Kompromisse machen. Man soll ja dazu tanzen können" sagt Günther Rötter, Professor für Musikwissenschaften. "Ich konnte ja kein Konzert von Bach nehmen."

Die Veranstalter haben den Neulingen im Plattenauflegen professionelle DJs zur Seite gestellt. Die haben ihnen eine Kurzeinführung gegeben und zeigen sich zufrieden mit ihren Schützlingen. "Er macht seine Sache sehr gut", sagt DJ Dennis Herzing über Professor Hoffjan. "Vor allem ist er ein cooler Typ. Er gewinnt heute sicherlich den Preis für das beste Outfit."

Nicht nur Herzing ist begeistert, sondern auch die Studenten. Nach dem Auftritt feiern sie ihren Professor mit Zugaberufen, lassen sich mit ihm auf der Tanzfläche fotografieren und tanzen schließlich mit ihm zusammen bis spät in die Nacht. Nie

Lesen Sie jetzt