Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Raphael Guerreiro darf seinen Führerschein behalten

BVB-Profi muss 90.000 Euro zahlen

Raphael Guerreiro soll eine Geldstrafe auf Bewährung erhalten, sagte die erste Instanz im August. Doch das Urteil wurde nicht rechtskräftig. Jetzt hat die Staatsanwaltschaft es sich anders überlegt.

DORTMUND

, 16.01.2018
Raphael Guerreiro darf seinen Führerschein behalten

Raphael Guerreiro. © picture alliance / dpa

Jetzt ist es amtlich: BVB-Profi Raphael Guerreiro darf nach seiner Unfallflucht im November 2016 seinen Führerschein behalten. Im Gegenzug sind jedoch 90.000 Euro an verschiedene karitative Einrichtungen fällig.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt