Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Raubzug bleibt voller Rätsel

22.11.2007

Der Angeklagte schlug die Hände vors Gesicht, fing an zu weinen: "Ich habe alles gesagt", presste er gestern vor dem Landgericht hervor. Als der Richter dann das Urteil verkündete, blieb der 21-jährige Pakistani ruhig: Zwei Jahre und zehn Monate wegen schweren Raubs und vorsätzlicher Körperverletzung erwarten den nicht Vorbestraften. Die Staatsanwaltschaft hatte immerhin fünf Jahre gefordert, seine Verteidigerin eine Bewährungsstrafe.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden