Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Ray Wilson singt Genesis-Klassiker in der Pauluskirche

Schnellkritik

Einst beerbte Ray Wilson Phil Collins als Frontmann von Genesis, jetzt ist er wieder mit Band auf Tour. In der eindrucksvollen Kulisse der Pauluskirche spielte der Schotte am Donnerstagabend Songs aus der Genesis-Diskografie. Hier ist unsere Schnellkritik.

DORTMUND

11.03.2016
Ray Wilson singt Genesis-Klassiker in der Pauluskirche

Ray Wilson, nach Phil Collings einst Sänger der britischen Rocklegende Genesis, spielte die erfolgreichsten Hits der Band unplugged in der Pauluskirche.

Jeder kennt sie, diese Lieder: "Invisible Touch", "Jesus He Knows Me" und "I Can't Dance" laufen noch heute andauernd im Radio. Genesis gehört zu den erfolgreichsten Bands der 80er- und 90er-Jahre, weltweit verkaufte sie über 150 Millionen Alben.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

So war das Konzert von Ray Wilson

Ray Wilson Phil spielte am Donnerstagabend in der Pauluskirche. Wir zeigen die schönsten Bilder des Konzerts.
11.03.2016
/
Ray Wilson spielte am Donnerstagabend in Dortmund.© Foto: Stephan Schütze
Ray Wilson spielte am Donnerstagabend in Dortmund.© Foto: Stephan Schütze
Ray Wilson spielte am Donnerstagabend in Dortmund.© Foto: Stephan Schütze
Ray Wilson spielte am Donnerstagabend in Dortmund.© Foto: Stephan Schütze
Ray Wilson spielte am Donnerstagabend in Dortmund.© Foto: Stephan Schütze
Ray Wilson spielte am Donnerstagabend in Dortmund.© Foto: Stephan Schütze
Ray Wilson spielte am Donnerstagabend in Dortmund.© Foto: Stephan Schütze
Ray Wilson spielte am Donnerstagabend in Dortmund.© Foto: Stephan Schütze
Ray Wilson spielte am Donnerstagabend in Dortmund.© Foto: Stephan Schütze
Ray Wilson spielte am Donnerstagabend in Dortmund.© Foto: Stephan Schütze
Ray Wilson spielte am Donnerstagabend in Dortmund.© Foto: Stephan Schütze
Ray Wilson spielte am Donnerstagabend in Dortmund.© Foto: Stephan Schütze
Ray Wilson spielte am Donnerstagabend in Dortmund.© Foto: Stephan Schütze
Ray Wilson spielte am Donnerstagabend in Dortmund.© Foto: Stephan Schütze
Ray Wilson spielte am Donnerstagabend in Dortmund.© Foto: Stephan Schütze
Ray Wilson spielte am Donnerstagabend in Dortmund.© Foto: Stephan Schütze
Ray Wilson spielte am Donnerstagabend in Dortmund.© Foto: Stephan Schütze
Ray Wilson spielte am Donnerstagabend in Dortmund.© Foto: Stephan Schütze
Ray Wilson spielte am Donnerstagabend in Dortmund.© Foto: Stephan Schütze
Ray Wilson spielte am Donnerstagabend in Dortmund.© Foto: Stephan Schütze
Ray Wilson spielte am Donnerstagabend in Dortmund.© Foto: Stephan Schütze
Ray Wilson spielte am Donnerstagabend in Dortmund.© Foto: Stephan Schütze
Ray Wilson spielte am Donnerstagabend in Dortmund.© Foto: Stephan Schütze
Ray Wilson spielte am Donnerstagabend in Dortmund.© Foto: Stephan Schütze

Aber nicht nur Peter Gabriel und Phil Collins liehen der Band jahrelang ihre Stimme: Ray Wilson war von 1996 bis 1998 Sänger der Band und auf dem letzten Album "Calling All Stations" zu hören. Mit der "Genesis Classics"-Tour erfüllt sich der Musiker jetzt einen Traum.

So hat es uns gefallen:

Ein Abend mit Ray Wilson und Band bringt solide Rockmusik in jeder Hinsicht - und das auf hohem Niveau. An Schlagzeug, Keyboards, Bass, Akustik- und E-Gitarren, Violine, Saxophon und Querflöte gab sich die Band vielseitig und spielte technisch einwandfrei. Die besondere Atmosphäre der Pauluskirche und wechselnde Beleuchtung gab vor allem instrumentalen Zwischenspielen eine besondere Note. Ein Akustikcover von Phil Collins Hit "In The Air Tonight" ließ Ray Wilson natürlich nicht aus, die Zeile "Oh Lord" sang die voll besetzte Kirche passenderweise laut mit.

So hat es dem Publikum gefallen:

Jutta (54) aus Dortmund: "Er hat einfach eine wunderbare Stimme."Jörg (48) aus Dortmund: "Ein schöner Abend mit viel Nostalgie."Meike (17) aus Dortmund: "Meine Eltern haben schon immer Genesis gehört und Rays Versionen der Songs haben mir sehr gefallen."