Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Silvesterdrama: Angeklagter entschuldigt sich unter Tränen

Dortmunder Gastronom vor Gericht

Tränen und immer wieder Worte des Bedauerns: Im Prozess um den schrecklichen Silvesterunfall von Datteln hat sich der angeklagte Gastrom aus Dortmund am Freitag gleich mehrfach unter Tränen bei den Betroffenen entschuldigt.

DORTMUND/BOCHUM

, 10.11.2017
Silvesterdrama: Angeklagter entschuldigt sich unter Tränen

Bei dem Feuerwerks-Unglück vor einem Hotel in Datteln wurden am 1. Januar 2016 23 Menschen zum Teil schwer verletzt. © Marcel Kusch

Es war immer das gleiche Bild: Nach jeder Zeugenvernehmung zum Silvesterdrama von Datteln hob der Angeklagte kurz die Hand, daraufhin wurde ihm von der Richterin das Wort erteilt. Dann wandte sich der 51-Jährige an die Zeugen, kämpfte mit den Tränen und sagte: „Ich möchte mich aufrichtig bei Ihnen entschuldigen.“

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt