Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Bildergalerie

So entsteht das Gemälde auf der Haut

20.03.2018
/
Damit das Kunstwerk auf der Haut des Models später genauso aussieht wie das Bücherregal, muss Gesine Marwedel sehr genau und präzise sein. © Carolin West
Fina (Name von der Redaktion geändert) hat schon häufiger für die Künstlerin Model gestanden.© Carolin West
Pastellfarben sind angesagt - denn bei den Buchcovern ist die Mehrzahl in ganz seichten Farben gehalten.© Carolin West
Die Farben, die Gesine Marwedel verwendet, sind alle dermatologisch getestete Bodypainting-Farben. Mit Wasser und Seife seien die gut abwaschbar.© Carolin West
Zu Beinn der Arbeit trägt das Model noch ihren Bademantel. Stück für Stück weicht der Stoff Farbe und Pinsel von Gesine Marwedel.© Carolin West
Fünf Stunden dauert es, bis das Kunstwerk auf der Haut mit all seine Details fertig ist.© Carolin West
Auch auf die Arme hat die Künstler die Cover der Liebesromane gemalt. Nu so kann das Model vor dem Bücherregal verschwinden.© Carolin West
Dort, wo Bücherregal und Finas Körper aneinander grenzen, nimmt Bodypainterin Gesine Marwedel Bücher im Hintergrund als Vorbild, um das Model vollständig mit dem Regal verschmelzen zu lassen.© Carolin West
Das Bemalen der Beine nimmt wesentlich weniger Zeit in Anspruch als das Bemalen des Oberkörpers. Für die Beine hat Gesine Marwedel nur gut eine Stunde gebraucht.© Carolin West
Betrachtet man die Szene genau von dem Referenzpunkt der Bodypainterin, verschwindet das Model nahezu vor dem Regal.© Carolin West