Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

So unterschiedlich sind die Schwestern von Zwillingsnaht

Dortmunder Modebloggerinnen

Wer sie nicht kennt, kann sie kaum unterscheiden: Die Dortmunderinnen Jil und Jana Wernicke sind eineiige Zwillinge, seit drei Jahren schreiben sie auf ihrem Blog „Zwillingsnaht“ über Mode. Wie unterschiedlich sie trotzdem sind, verraten die 23-Jährigen übereinander.

DORTMUND

von Von Jana Schoo

, 31.03.2013
So unterschiedlich sind die Schwestern von Zwillingsnaht

Die Macherinnen des Modeblogs.

Jil hat ein Nasenpiercing. Jana färbt ihre Haare im Gegensatz zur Schwester nie. So kann man die zwei Studentinnen auseinander halten. Aber auch durch ihren Kleidungsstil und ihre Charaktere. Die sind nämlich ziemlich unterschiedlich.  

Unter Bloggerinnen ist es aktuell Trend, wie in einem Steckbrief bestimmte Eigenschaften über sich zu verraten. Das haben auch Jil und Jana für uns getan – und sich so von ganz allein charakterisiert.  

„Ich habe so viele. Aber das Konfirmationskleid war die schlimmste. Das hatte einen Wasserfallausschnitt, Neckholder, rückenfrei und war asymmetrisch geschnitten – einfach alles auf einmal“  

„Ich hatte mal eine Phase mit Emo-Scheitel. Da habe ich die Haare vom Ohr nach vorne gescheitelt.“  

„Meinen Terminkalender. Wenn ich da nicht sofort etwas eintragen kann, raste ich aus.“  

„Taschentücher. In Dortmund habe ich chronischen Schnupfen, sobald ich aus der Stadt raus bin nicht mehr.“  

„Eine schwarze Tasche.“  

„Jeanshemden und Sneaker.“  

„Ein tiefer Ausschnitt. Diese Kleider mit diesen supertiefen Ausschnitten mag ich nicht.“  

„Haare färben. Ich habe noch nie Farbe in meinen Haaren gehabt.“  

„Jana ist um keine Ausrede verlegen, wenn es darum geht, sich neue Schuhe zu kaufen.“  

„Jil ist eigentlich in allem ein Streber, sie arbeitet sehr strukturiert. Aber sie ist echt unordentlich.“  

„Fotografie“  

„Illustrationen“

Lesen Sie jetzt