Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Staatsanwaltschaft setzt nach brutalem Überfall Belohnung aus

Messer-Attacke

In der Nacht von Dienstag (27.7.) auf Mittwoch attackierte eine vierköpfige Gruppe einen 36-Jährigen. Nach heftigen Schlägen zückte mindestens ein Täter ein Messer. Nun hat die Staatsanwaltschaft eine Belohnung ausgsetzt.

DORTMUND

16.08.2010

Eine Belohnung von 1500 Euro setzt die Staatsanwaltschaft Dortmund für Hinweise aus, die zur Ermittlung oder Ergreifung des oder der Täter führen und für die Herbeischaffung entsprechender Beweismittel.

Die Tat ereignete sich gegen 2.15 Uhr an der Kreuzung Grüne Straße/Kurfürstenstraße. Die Täter schlugen und traten heftig auf den 36-Jährigen ein. Mindestens einer der Angreifer stach zudem mit einem Messer auf den Mann ein, wodurch dieser mehrere Stichverletzungen im Oberkörper- und Halsbereich erlitt.

Anschließend flüchteten zwei der Täter in die Verteilerebene der S- und U-Bahn-Linien am Nordausgang des Hauptbahnhofs. Auf den zur Verfügung gestellten Videobändern der Überwachungskameras erkannten Augenzeugen eindeutig zwei Mittäter des Überfalls. Die Ermittlungen dauern an.

  • Hinweise die zur Identifizierung der abgebildeten Personen führen, bitte an die Polizei unter Tel.: 0231/1327491.
Lesen Sie jetzt