Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Ruhr Nachrichten

Ruhr Nachrichten Stadteilcheck

Lücklemberg: Eine heile, aber auch ruhige und teure Welt im Grünen

In Lücklemberg wohnen die reichen und älteren Menschen – das ist eine weit verbreitete Eischätzung. So ganz falsch ist das nicht. Auf jeden Fall hat Lücklemberg viel zu bieten.

Ruhr Nachrichten Stadtteilcheck

Dorstfeld: Charmantes Wohnen im Dorf mit überschaubarem Gastronomie-Angebot

Dorstfeld kämpft mit Vorurteilen. Doch der Stadtteil bietet mehr. Anwohner schätzen die Anbindung. Bei der Sicherheit passen Gefühl und Statistik nicht zusammen.

Das Dorf hat das Wasserschloss und die alte Schlosskirche. Gehöfte liegen mitten im Ortskern. Ein beschaulicher Ort mit Gemeinschaftssinn, aber Ärgernissen an den Rändern.

Ruhr Nachrichten Stadtteilcheck

Sölderholz: Dorfcharakter mit allem, was man braucht

Die Menschen in Sölderholz und Lichtendorf gehören wohl zu den zufriedensten in ganz Dortmund. Doch es gibt auch hier, am Rande der Großstadt, Kritikpunkte – und nicht immer eine Lösung.

Ruhr Nachrichten Stadtteilcheck

Derne, Kirchderne, Hostedde: Ein Plus beim Thema Wohnen

Die Bewohner von drei Stadtteilen im Stadtbezirk Scharnhorst loben die allgemeine Lebensqualität in ihren Orten, haben aber auch einige Kritikpunkte.

Ruhr Nachrichten Stadtteilcheck

Kreuzviertel: Das teure Szene-Viertel mit dem Parkplatzproblem

Das Kreuzviertel ist Dortmunds Szene-Viertel. Bars, Kneipen, Boutiquen gibt’s an jeder Ecke. Dazu schöne Gründerzeithäuser. Aber die Mieten sind hoch und der Kampf um Parkplätze endet nie.

Ruhr Nachrichten Stadtteilcheck

Löttringhausen: Unterschätztes Idyll mit Ruhefaktor

Viel Grün, gute Radfahrmöglichkeiten und eine gute Nahversorgung: Die Löttringhauser bescheinigen ihrem Stadtteil hohe Lebensqualität – und sind bereit, bei Mängeln ein Auge zuzudrücken.

Ruhr Nachrichten Stadtteilcheck

Westrich: Ein Kleinod des Westens mit sehr viel Grün und zu wenig Gastronomie

Westrich an der Stadtgrenze zu Castrop-Rauxel ist für seine Bewohner ein Kleinod. Ihre Lebensqualität bewerten die Westricher hervorragend – doch ein paar Schattenseiten gibt es auch.

Im großen Stadtteilcheck haben die Dortmunder die Lebensqualität ihres Ortsteils bewertet. Ein Stadtteil erhielt besonders schlechte Noten. Alle Ergebnisse auf einen Blick.

Einer der wohlhabendsten Vororte erhält überraschend viele schlechte Werte. Syburg und Buchholz bestechen durch hohe Lebensqualität und Grünflächen. Aber die Infrastruktur ist schlecht.

Ruhr Nachrichten Stadtteilcheck

Deusen: Mit dem Auto zum Einkaufen, mit dem Rad ins Grüne

Deusen liegt im Grünen, das honorieren die Teilnehmer des Stadtteilchecks mit guten Noten. Doch die abgeschiedene Lage sorgt auch für Einschränkungen. Die Umfrage zeigt, welche das sind.

Ruhr Nachrichten Stadtteilcheck

Nordstadt: Es ist dreckig und doch fühlen sich Menschen dort wohl

Menschen aus aller Welt leben in der Nordstadt. Sie alle versuchen nebeneinander und im besten Fall miteinander zu leben. Wie fühlt sich das an? Der Versuch einer Antwort im Stadtteilcheck.

Ruhr Nachrichten Stadtteilcheck

Asseln und Neuasseln: Ein Stadtteil mit starken Sportvereinen und wenig Kneipen

Viele Vereine machen Asseln und Neuasseln nicht nur attraktiv für Sportler. Sie bieten auch die Treffpunkte, die durch mangelnde Gastronomie fehlen.

Wenn die Lebensqualität stimmt, dann sollte es auch mit der Kinderbetreuung klappen. In Schüren ist das der Fall. Und damit kann der südliche Vorort bei seinen Bewohnern punkten.

Ruhr Nachrichten Stadtteilcheck

Scharnhorst: Versorgung und Verkehr hui, Sauberkeit pfui

Die Scharnhorster sind begeistert von der Anbindung und den Einkaufsmöglichkeiten. Allerdings beklagen sie mangelnde Sicherheit und zu viel Müll. Zu Unrecht, sagen Experten.

Familienfreundlichkeit, Sauberkeit und Sicherheit – für diese drei Kategorien bekommt Marten die schlechtesten Werte. Aber zumindest in einem Punkt schneidet der Stadtteil sehr gut ab.

Ruhr Nachrichten Stadtteilcheck

Eichlinghofen: Die Kirchenglocken sind für die einen Musik, für andere Lärm

Nicht nur morgens um 7 Uhr, wenn die Glocken der katholischen Kirche von Maria Königin läuten, ist die Welt für viele Eichlinghofer in Ordnung. Zumindest ziemlich in Ordnung.

Ruhr Nachrichten Stadtteilcheck

Südost-Stadt: Kurze Wege zu Lebensmittelläden erfreuen nicht nur Senioren

Viele nahe gelegene Lebensmittelläden in der Südost-Stadt / Kronenburg - darüber freuen sich die Teilnehmer unserer Stadtteilcheck-Umfrage. Schlechter schneiden hingegen die Fahrradwege ab.

Ruhr Nachrichten Stadtteilcheck

Lindenhorst: Guter Wohnstandort mit Sorgen um Sicherheit und Sauberkeit

Ein wenig vom alten Dorf Lindenhorst ist noch sichtbar. Ansonsten wird der Ortsteil im Stadtbezirk Eving von der Bergbaugeschichte geprägt. Die Anwohner sehen Licht und Schatten.

Ruhr Nachrichten Stadtteilcheck

Holzen: Wer in der Idylle wohnt, braucht ein Auto

Naturfreunde kommen in Holzen voll auf ihre Kosten. Auch einkaufen kann man tief im Dortmunder Süden gut. Dennoch gibt es in unserem Stadtteilcheck auch negative Punkte.

Ruhr Nachrichten Stadtteilcheck

Kirchlinde: Staus sorgen für Dauerärger, das Einkaufen macht Freude

Beim Stadtteilcheck geben die Kirchlinder ihrem Stadtteil weitgehend durchschnittliche Bewertungen. Die Abstimmung zeigt aber auch, wie sehr die Verkehrsbelastung sie stört.

Mengede ist ein Spiegelbild von Dortmund. Nahversorgung, Verkehrsanbindung und Grünflächen erreichen im Stadtteilcheck gleiche Werte. In einigen Bereichen schneidet Mengede noch besser ab.

Ruhr Nachrichten Stadtteilcheck

Berghofen: Grünes Glück mit begrenzter Anbindung

Die Berghofer lieben ihren grünen, sauberen Stadtteil mit seiner guten Nahversorgung und bescheinigen ihm eine hohe Lebensqualität. Ein paar Wünsche bleiben aber dennoch offen.

Westerfilde erhielt im Stadtteilcheck die schlechtesten Noten. Dabei ging es dem Stadtteil schon schlechter. Es gibt Probleme – aber auch Engagement und die Hoffnung, dass es aufwärts geht.

Ruhr Nachrichten Stadtteilcheck

Hombruch: Lieblingsvorort mit nervigen Leerständen

Ein lebendiger Vorort, der alles bietet, was man braucht. Falls was fehlt, fährt man schnell in die Stadt. Wer den Hombruchern zuhört, merkt: Gemeckert wird auch hier, aber auf hohem Niveau.

Ruhr Nachrichten Stadtteilcheck

Gartenstadt: Familienfreundlich, aber es mangelt an Gastronomie und Arztpraxen

Die B1 durchtrennt die Gartenstadt mittig – und ist die Hassliebe der dortigen Bewohner. Dafür ist das Quartier sauber, sicher und familienfreundlich. Nur Ärzte und Restaurants fehlen.

Ruhr Nachrichten Stadtteilcheck

Brackel: Der Hellweg ist Fluch und Segen zugleich

325 Brackeler loben im Stadtteilcheck die Verkehrsanbindung – und klagen über die Verkehrsbelastung. Urs Balzereit kennt den Hellweg gut: Seit 2004 betreibt er hier eine Musikschule.

Ruhr Nachrichten Stadtteilcheck

Hörde: Hier gibt es alles, was zum Leben dazugehört

Hörde ist der urbanste der Dortmunder Vororte. Und derjenige, der sich am stärksten gewandelt hat. Wichtige Kriterien für Lebensqualität sind hier erfüllt – aber es gibt es auch Mängel.

Ruhr Nachrichten Stadtteilcheck

Bövinghausen: Einkaufsparadies mit vier Schattenseiten

Es gibt Licht und Schatten. So urteilen die Bövinghauser über ihren Stadtteil. Mehr Sicherheit und Sauberkeit wollen sie. Und mehr Kneipen. Aber in einem Punkt begeistert der Ort alle.

Ruhr Nachrichten Stadtteilcheck

Wambel: Ein beliebtes Dorf in Stadtnähe mit ersten Warnzeichen

Dem westlichsten Stadtteil des Stadtbezirks Brackel wird eine hohe Lebensqualität bescheinigt. Warum, erklärte eine Ur-Wamblerin, die nirgendwo anders wohnen möchte.

Ruhr Nachrichten Stadtteilcheck

Aplerbeck: ein richtig sportlicher Stadtteil ohne echte Schwächen

Sport wird im Dortmunder Süden großgeschrieben. Besonders groß aber in Aplerbeck und in der Aplerbecker Mark. Das Angebot ist vielfältig, genau wie das Vereinsleben.

Gründerzeitbauten, eine lebendige Gastroszene, zentrale Lage: Das Kaiserstraßenviertel verströmt urbanes Flair. Gleichzeitig ist es eine Welt für sich - in der gerade ein Mangel herrscht.

In Barop, Schönau und Menglinghausen wohnt man ruhig und hat viel Grün vor der Haustür. Trotzdem sind die Wege in die City und auf die Autobahn kurz. Stress kommt auf, wenn der BVB spielt.

Ruhr Nachrichten Stadtteilcheck

Benninghofen und Loh: Wohnen im grünen Gürtel der Stadt

Benninghofen und Loh sind zwei kleine Stadtteile im Dortmunder Süden. Einst prägten Ritter, eine Burg und der Bergbau die Dörfer. Heute sorgt ein Portugiese für Gastronomie-Tourismus.

Ruhr Nachrichten Stadtteilcheck

Husen-Kurl: Beste Bedingungen für Fahrrad-Fans

Viel mehr Positives als Negatives sehen die Husen-Kurler für ihr ländlich geprägtes Doppeldorf. Doch, wo viel Natur ist, fehlen städtische Dienstleistungsangebote und Ausgehmöglichkeiten.

Ruhr Nachrichten Stadtteilcheck

Huckarde: Bürger schätzen das Gesundheitsangebot

Die Huckarder sind sehr zufrieden mit ihrem Stadtteil. Viele Kriterien wurden über Stadtdurchschnitt bewertet. Eins davon überrascht: Die 9 Punkte für die Gesundheitsversorgung.

Ruhr Nachrichten Stadtteilcheck

Klinikviertel: Zu wenig Straße für zu viel Verkehr

Schöne Fassaden, schöne Wohnungen, sehr gute Versorgung, supernah an der Innenstadt – das Klinikviertel ist für viele Menschen genau das richtige. Nur nicht für die vielen Autos.

Kennen Sie den Stadtteil, in dem sich fremde Menschen wie selbstverständlich das Essen teilen? 8000 Dortmunder haben ihren Wohnort bewertet - und überraschende Erkenntnisse zutage gefördert.

Ruhr Nachrichten Stadtteilcheck

Unionviertel: „Am Anfang der Entwicklung“

Das Unionviertel ist ein spannendes Quartier in der Innenstadt und profitiert vom Stadtumbau an der Rheinischen Straße. Die Anwohner fühlen sich hier wohl, Kritikpunkte gibt es dennoch.

Ruhr Nachrichten Stadtteilcheck

Eving und Kemminghausen: Hier wohnt man auf der Sonnenseite

Eving ist besser als sein Ruf. Dieser Kommentar tauchte beim Stadtteil-Check immer wieder auf. Vor allem für Wohnen, Verkehrsanbindung und Nahversorgung gibt es gute Noten.

Ruhr Nachrichten Stadtteilcheck

Sölde: Für die Radfahrer ein Vorort zum Wohlfühlen

Wer hier auf zwei Rädern unterwegs ist, kommt gut zurecht. Auch sonst lässt es sich hier gut leben. Aber es ist nicht alles Gold, was glänzt, kritische Stimmen gibt es auch.

Ruhr Nachrichten Stadtteilcheck

Nette und Oestrich: Die Menschen vermissen Seelsorge

In der Seelsorge schneiden die beiden Stadtteile in unserem Stadtteilcheck stadtweit auffällig am schlechtesten ab. Aber nicht alles ist negativ im äußersten Nordwesten.

Ruhr Nachrichten Stadtteilcheck

Kirchhörde: Ein Paradies für Freunde der Natur

Kirchhörde hat viel Natur, aber auch allerlei Supermärkte, Ärzte und schnelle Verbindungen in die Innenstadt. Für Jugendliche eignet sich der Stadtteil dennoch nicht so gut.

Wickede: Erste Sahne zum Einkaufen, aber eine hohe Verkehrsbelastung
Top

Ruhr Nachrichten Stadtteilcheck

Wickede: Erste Sahne zum Einkaufen, aber eine hohe Verkehrsbelastung

In unserem Stadtteilcheck kommt der östlichste Dortmunder Stadtteil gut weg. In sechs Punkten liegt er über dem stadtweiten Schnitt, in vier darunter. Und einem Wickede-Fan fallen gleich mehrere Pluspunkte ein.

Ruhr Nachrichten Stadtteilcheck

Lütgendortmund: Ein engagierter Stadtteil mit besonders günstigen Wohnungen

Tief im Westen der Stadt liegt Lütgendortmund. Über die B1 und die A45 rauscht ununterbrochen der Verkehr. Und dennoch wohnt man hier richtig gut, sagen die Teilnehmer der Online-Befragung.

Ruhr Nachrichten Stadtteilcheck

Höchsten: Das teure Einkaufsparadies mit Natur-Anschluss

9 von 10 Punkten für die Lebensqualität: In diesem und anderen wichtigen Punkten liegt Höchsten in unserem Stadtteilcheck weit vorne. Doch es gibt auch verschiedene Probleme.

Ruhr Nachrichten Stadtteilcheck

Das Saarlandstraßenviertel: Viele Kneipen, wenig Radwege

211 Bewohner des Viertels haben beim RN-Stadtteilcheck mitgemacht. Sie sind zufrieden mit dem Gastronomie- und dem Gesundheitsangebot. Die Bedingungen für Radfahrer schneiden schwach ab.

Ruhr Nachrichten Stadtteilcheck

Darum wurde Brechten zu Dortmunds lebenswertestem Stadtteil gekürt

Ein Besuch bei Familie Benkhofer macht deutlich, warum die Brechtener einen Tick mehr Lebensqualität empfinden als andere Dortmunder. Dabei ist dort die Welt auch nicht nur in Ordnung.

Unsere Umfrage zum großen RN-Stadtteil-Check geht in den Endspurt - noch bis Sonntag können Sie Ihren Stadtteil bewerten. Wie er funktioniert, hat eine Renninghauser Familie getestet.