Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Städtische Mitarbeiter sollen künftig fürs Parken zahlen

Stadt Dortmund

Rund 1500 von etwa 10.000 Mitarbeitern der Stadt Dortmund parken bislang kostenfrei auf städtischen Stellflächen. Damit soll im nächsten Jahr für die meisten Schluss sein. Aus Gerechtigkeitsgründen. Dem städtischen Haushalt hilft das allerdings auch.

DORTMUND

, 07.11.2017
Städtische Mitarbeiter sollen künftig fürs Parken zahlen

Städtische Mitarbeiter die – wie hier am Sozialamt – einen stadteigenen Parkplatz nutzen, sollen künftig dafür auch bezahlen. © Gregor Beushausen (Archivbild)

Kämmerer und Stadtdirektor Jörg Stüdemann geht davon aus, dass im nächsten Jahr mehr Mitarbeiter der Stadt mit dem Rad oder mit Bus und Bahn zur Arbeit kommen; denn mit dem kostenlosen Parken auf städtischen Stellplätzen soll Schluss sein.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt