Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Start für sportliche Ferien auf der Kinderferienparty

Kinderferienparty

Die 48. Kinderferienparty ist eröffnet. Bis zum 27. Juli gibt es in der Helmut-Körnig-Halle kostenlos Spiel und Spaß für Ferienkinder. Ganz sorgenfrei sind die Organisatoren aber nicht.

Dortmund

, 16.07.2018
Start für sportliche Ferien auf der Kinderferienparty

Sport und Spiel stehen bei der Kinderferienparty in der Helmut-Körnig-Halle im Mittelpunkt. © Oliver Schaper

Es war ein heißer Eröffnungstag. „Jetzt muss es nur noch regnen“, sagte Friedrich Dieck, Geschäftsführer des Vereins Kinderferienparty beim Eröffnungsrundgang mit einem Augenzwinkern. Denn das gute Wetter könnte erfahrungsgemäß viele Kinder davon abhalten, in die Helmut-Körnig-Halle zu kommen.

Strammes Sportprogramm

Zur Eröffnung am Montag schien die Sorge unbegründet. Eine Stunde nach Öffnung der Türen und Ankunft mehrerer Ferien-OGS-Gruppen waren die Spielstationen in der Leichtathletik-Halle dicht umdrängt. Passend zum Ort spielt der Sport eine große Rolle bei der Kinderferienparty – vom Fußball mit dem BVB über Tischtennis bis Minigolf sind mehr als ein Dutzend Sportarten vertreten. Luis (8) hat sich denn auch ein strammes Sportprogramm vorgenommen – „Basketball, Torwandschießen, Tennis, Hockey“, listet er auf. Auf dem Fußball- und Hockeyfeld dauert es auch nie lange, bis sich zwei Mannschaften finden.

Start für sportliche Ferien auf der Kinderferienparty

Die Riesen-Hüpfburg ist eine der neuen Attraktionen auf der Kinderferienparty. © Oliver Schaper

Bei ihrer 48. Auflage hat die Kinderferienparty aber auch Neues im Angebot. „Dank der Unterstützung des Vereins Kinderlachen haben wir jetzt , einen Surf-Simulator, Bungee-Trampoline und Laufbälle“, berichtet Friedrich Dieck. Eine Riesen-Hüpfburg von Kinderlachen ersetzt die frühere Tauchstation.

Jetzt lesen

Wer es lieber kreativ statt sportlich mag, ist auf dem oberen Umgang der Halle richtig. Hier kann an verschiedenen Tischen gebastelt und gemalt werden. „Man glaubt gar nicht, was für tolle Sachen Kinder aus ganz einfachen Dingen machen“, sagt Dieck. An einer großen Wand soll bis zum Ende der Kinderferienparty eine riesige Collage entstehen. Der Kinderzirkus Fritzantino lädt zu Workshops ein. Und draußen kann man auf einer Kartbahn seine Runden drehen.

Bis zu 40.000 Kinder werden erwartet

„Wenn man alles schaffen will, braucht man den ganzen Tag“, stellt Luis fest. Aber man kann ja auch gern wiederkommen. 35.000 bis 40.000 Kinder erwartet Dieck an den zehn Veranstaltungstagen in den ersten beiden Ferienwochen jeweils von Montag bis Freitag. Und seine größte Sorge ist eigentlich weniger das gute Wetter, sondern wie immer die Finanzierung des kostenloses Ferienspaßes. Für die Grundfinanzierung sorgen in erster Linie der Verein selbst, Stadt und Sparkasse.

Start für sportliche Ferien auf der Kinderferienparty

Vertreter des Vereins „Star Wars Fans Dortmund“ sind regelmäßig auf der Ferienparty zu Gast – und unterstützen die Veranstaltung auch mit einer Spende. © Oliver Schaper

Um den Etat von 75.000 Euro stemmen zu können, sind die Organisatoren aber immer auch auf Spenden angewiesen. „Wir fangen in jedem Jahr bei Null an“, berichtet Dieck. Aber schon jetzt hat man die 50. Kinderferienparty im Jahr 2020 als Ziel fest im Visier.

Die Kinderferienparty ist bis zum 27. Juli montags bis freitags von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Veranstaltungsort ist die Helmut-Körnig-Halle an der Strobelallee. Der Eintritt ist frei. Das Angebot richtet sich an Kinder von 6 bis 13 Jahre. Eltern müssen, wie immer draußen bleiben, und können von der Tribüne an der Nordseite der Halle aus zuschauen.
Schlagworte:
Lesen Sie jetzt