Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Statt Phoenix- nun der Ternscher See

21.12.2007

Ein Haus mit Garten und am Wasser sollte es sein. Auf die Flutung des Phönix-Sees wollten sie aber nicht warten. Jetzt haben Chris (65) und Alex (31) Andrews ihr Traumhaus gefunden - am Ternscher See in Selm. Zum 31. 1. 2008 verlassen der Schlagersänger ("Yesterday Man", "Pretty Belinda") und seine ihm erst in diesem Jahr angetraute Alexandra die Stadt.

"Wir gehen mit einem lachenden und einem weinenden Auge", sagt Alex: "Wir wollten nicht aus Dortmund weg und haben tatsächlich mit dem Gedanken an ein Grundstück am Phönix-See gespielt." Aber dann, nach etwa einjähriger Suche, stach ihr die Annonce mit ihrem Traumhaus ins Auge. "Ich habe mich sofort verliebt."

Kein Wunder: das Haus hat 200 Quadratmeter Wohnfläche, liegt direkt am Ternscher See in Selm, hat einen Bootssteg. "Chris kann in einem 40 qm-Raum sein Tonstudio einrichten, und ich habe Platz für meine Physiotherapie", sagt die gebürtige Dortmunderin. Dreieinhalb Jahre wohnen die Andrews, die im Juli 2007 auf Schloss Cappenberg geheiratet haben, in Dortmund. Erst in Hörde, jetzt in einer gemieteten Wohnung auf der Stadtkrone Ost.

Chris Andrews hatte noch bis April seinen ersten Wohnsitz in London angemeldet. "Aber die Wohnung in London haben wir jetzt aufgegeben." Chris' Söhne seien erwachsen und kämen gerne nach Dortmund.

Ab 1. Februar sicherlich auch gerne nach Selm. Zumal Alexandra die Nähe zur Metropole schätzt. Sie würden sicherlich oft nach Dortmund fahren. Vor allem zur Verwandschaft. Eine Strecke hat sie jedenfalls schon ausprobiert. "Bis zu meinem Papa in Kirchderne sind's von Selm aus nur 20 Minuten." jöh

Lesen Sie jetzt