Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Stromausfall im Nordosten - 2700 Haushalte betroffen

Ursache unklar

Und plötzlich war der Strom weg: Im Dortmunder Nordosten gab es am Donnerstagnachmittag einen Stromausfall, 2700 Haushalte waren davon betroffen. Seit 14.30 Uhr sind alle Stadtteile wieder am Stromnetz angeschlossen.

DORTMUND

, 20.10.2016
Stromausfall im Nordosten - 2700 Haushalte betroffen

Die DEW21-Zentrale am Ostwall.

Erste Meldung, 14.16 Uhr: Viele Stadtteile betroffen

Wie Versorger Donetz auf Nachfrage unserer Redaktion bestätigt, gibt es etwa gegen 13.45 Uhr einen Stromausfall im Dortmunder Nordosten. Davon sind flächendeckend alle Stadtteile (unter anderem Wambel, Scharnhorst, Brackel, Hostedde, Kirchderne, Derne und das Gebiet Westholz) betroffen. 

Laut Donetz-Sprecherin Jana-Larissa Marx waren um 14.10 Uhr die ersten Stadtteile wieder am Netz. Aktuell müssen Haushalte in Wambel und Scharnhorst sowie im Gebiet Westholz ohne Strom auskommen. Die Techniker von Donetz arbeiten bereits an einer Lösung, damit alle Haushalte wieder Strom haben. Die Ursache für den Stromausfall ist noch unklar.

Aktualisierung, 14.55 Uhr: Alle Haushalte haben wieder Strom

Wie Donetz-Sprecherin Jana-Larissa Marx mitteilt, haben seit etwa 14.30 Uhr alle Haushalte wieder Strom. Die Ursache für den Ausfall ist weiterhin unklar. 

Die "Dortmunder Netz GmbH" ist eine Tochtergesellschaft von DEW21.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt